Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Friede von Karlowitz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Im Frieden von Karlowitz im Jahre 1699 mussten die Türken an Österreich ganz Ungarn außer dem Banat von Temesvar und Siebenbürgen zurückgeben. An Venedig musste das eroberte Morea ( Peloponnes ) zurückgegeben werden. Polen erhielt Podolien .

Vorgeschichte

Nachdem die Türken unter Süleyman dem Prächtigen bereits 1529 das erste Mal Wien belagert hatten standen Sie am 14. Juli 1683 unter dem Großwesir Kara Mustafa das zweite Mal vor Wien . Die Zurückschlagung der Türken erfolgte durch Karl V. von Lothringen und den polnischen Johann III. am 12. September 1683 bei der Schlacht am Kahlenberg.

Prinz Eugen von Savoyen siegte am 11. September 1697 bei Zenta (Senta) über Sultan Mustafa

Siehe auch: Türkenkriege Zweite Türkenbelagerung



Bücher zum Thema Friede von Karlowitz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friede_von_Karlowitz.html">Friede von Karlowitz </a>