Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Schiedsamt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Schiedsamt ist ein auf Zeit ausgeübtes Amt zivilrechtliche Fälle zu schlichten.

Es wird von einem auf Zeit Schiedsmann oder einer Schiedsfrau ausgeübt - im Bundesland Sachsen werden diese auch als Friedensrichter bezeichnet - ist zuständig für den Ausgleich von Interessen sowie für Streitigkeiten auf Gebiet des Nachbarschaftsrechts bzw. auf anderen zivilrechtlichen Gebieten. Daneben ist es zuständig für die im Normalfall wegen fehlenden öffentlichen Interesses Rahmen des Privatklageverfahrens zu verfolgen sind ( Körperverletzung Beleidigung Verleumdung Bedrohung Sachbeschädigung und weitere). Auskunft geben die Polizeidienststellen die Amtsgerichte die Stadtverwaltungen und die Bezirksvereinigungen der so z.B. die Bezirksvereinigung Düsseldorf im Internet s.u.). In ihrer Eigenschaft als Schiedspersonen entscheiden nicht sondern führen rechtlich einen Vergleich herbei d.h. einen Vertrag zwischen den einigenden Parteien. Aus diesem Vertrag kann ggf. vollstreckt werden. Nach modernem Sprachgebrauch sind Schiedsleute für Mediation .

Weblinks



Bücher zum Thema Schiedsamt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedensrichter.html">Schiedsamt </a>