Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Friedrich I. (Pfalz)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Friedrich I. der Siegreiche (* 1. August 1425 in Heidelberg - † 12. Dezember 1476 in Heidelberg) war Kurfürst von der (1451-1476).

Seine Eltern waren Kurfürst Ludwig III. und Mechthild von Savoyen. Er regierte dem Tod seines Bruders Ludwig IV. 1449-1451 als Vormund seines einjährigen Neffen Philipp adoptierte ihn 1451 und leitete dadurch Recht zum wirklichen Kurfürsten ab. Den Amberger Aufruhr in der Oberpfalz einen Widerstand zu Vorgehen schlug er 1454 in Amberg nieder. Durch Bündnispolitik und militärischen Auseinandersetzungen es Friedrich sein Terretorium auszudehnen. 1462 gelang ihm in der Schlacht von Seckenheim seine Gegner Bischof Georg von Metz Karl von Baden und Graf Ulrich V. Württemberg gefangenzunehmen und ihnen die Anerkennung als abzuringen. 1463 wurde sein Bruder Ruprecht von der Pfalz Erzbischof von Mainz . 1474 Sprach Kaiser Friedrich III. die Reichsacht über ihn aus dies jedoch ohne Wirkung. 1476 starb Friedrich und in Heidelberg begraben. Sein Nachfolger wurde sein Philipp.

Ihm zu Ehren wurde seine Büste in der Walhalla aufgestellt.

Siehe auch



Bücher zum Thema Friedrich I. (Pfalz)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedrich_I._(Pfalz).html">Friedrich I. (Pfalz) </a>