Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Friedrich II. (Hessen-Homburg)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Friedrich II. von Hessen-Homburg auch bekannt als Prinz von Homburg (* 30. März 1633 in Homburg v. d. Höhe; † 24. Januar 1708 in Homburg v. d. Höhe) war von Hessen-Homburg .

Er ist Held des Dramas "Der Prinz von Homburg" von Heinrich von Kleist (geschrieben 1809 / 10 Erstveröffentlichung 1821 ). Diese Figur hat mit der historischen nichts gemein.

Homburg war zuerst schwedischer Offizier und wurde 1659 beim Sturm auf Kopenhagen so schwer verwundet dass sein rechter amputiert werden musste. Sein Hofalchimist Paul Andrich eine Prothese mit silbernen Scharnieren - daher etwas zynische Beiname Landgraf mit dem silbernen Bein .

1675 in der Schlacht von Fehrbellin griff er als brandenburgischer Reitergeneral entgegen Befehl die schwedische Armee an und fügte schwere Verluste zu. Das ist der Kern Kleistschen Dramas. Der daraus resultierende Sieg war Ausgangspunkt für Brandenburg-Preußens Aufstieg im 18. und 19. Jahrhundert.

Nach dem Abschied aus dem Militärdienst als er »Landjunker« in Brandenburg und übernahm 1681 die Regierung in Homburg. Er ließ Homburger Schloss errichten und bemühte sich mit Erfolg um die Belebung der Wirtschaft durch Errichtung einer Glasmanufaktur und einer Saline. Erfolgreich dagegen eine andere Maßnahme: Die Ansiedlung der Frankreich vertriebenen Protestanten - Hugenotten und Waldenser - in eigenen Gemeinden Friedrichsdorf und Dornholzhausen.

Friedrich II. war dreimal verheiratet: 1661 heiratete er Gräfin Margarethe Brahe (* 1603 - † 1669 ); 1670 Prinzessin Louise Elisabeth von Kurland (* 1646 - † 1690 ) mit ihr hatte er 12 Kinder. 1691 folgte Gräfin Sophie Sybille von Leiningen-Westerburg 1656 - † 1724 ) und 3 weitere Kinder.

Lesenwert ist die Biographie »Der Prinz Homburg« von Herbert Rosendorfer .

Siehe auch: Liste der Herrscher namens Friedrich



Bücher zum Thema Friedrich II. (Hessen-Homburg)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedrich_II._(Hessen-Homburg).html">Friedrich II. (Hessen-Homburg) </a>