Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Friedrichstadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Gracht in Friedrichstadt

Der Luftkurort Friedrichstadt liegt zwischen den Flüssen Eider und Treene im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein .

  • Einwohner: 2.528
  • Fläche: 399 ha

Geschichte

Friedrichstadt wurde 1621 unter Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf niederländischen Remonstranten gegründet die in ihrem Heimatland ihres Glaubens verfolgt wurden. Neben wirtschaftlichen Privilegien helfen sollten die Stadt zu einem bedeutendes Handelszentrum zu machen Religionsfreiheit gewährt. Verfassung und Verwaltung der Stadt nach niederländischem Vorbild organisiert bis in die Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden die Ratsprotokolle auf Niederländisch verfasst.

Anhänger verschiedener Religionsgemeinschaften siedelten sich in Friedrichstadt an Remonstranten Lutheraner Mennoniten Katholiken und dänische Lutheraner bilden noch heute Das jüdische Leben in der Stadt jedoch wurde Nationalsozialismus ausgelöscht.

Friedrichstadt mit ihrem strategisch wichtigen Übergang die Eider war Kriegsschauplatz in der Auseinandersetzung Schleswig-Holstein und Dänemark um die Unabhängigkeit Schleswig-Holsteins. Vom 29. September bis zum 4. Oktober 1850 versuchten Truppen Schleswig-Holsteins die von dänische Truppen besetzte Stadt Durch die Bombardierung der Stadt wurden viele zerstört darunter das Rathaus und die Remonstrantenkirche.

Tourismus und Verkehr

Marktplatz

Der ältere von der holländischen Renaissance geprägte Teil der Stadt ist mit Reihe von Grachten durchzogen die Lebensraum für Enten bieten deren Fütterung wegen Übervermehrung mittlerweile wurde.

Durch ihr einmaliges holländisches Flair ist sie beliebter Anlaufpunkt für Touristen und Tagesausflügler.

Die Stadt wird durch die Häfen Eider und Treene die Eisenbahnlinie Hamburg - Westerland sowie die Bundesstraßen B 5 und B 202 erschlossen.

Weblinks



Bücher zum Thema Friedrichstadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedrichstadt.html">Friedrichstadt </a>