Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Fritz Baumgarten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fritz Baumgarten (* vermutlich 1883 ; † 1966 durch Freitod in Leipzig ) war einer der beliebtesten und produktivsten Kinderbuchillustratoren und Bilderbuchkünstler.

Nach einer Ausbildung zum Lithografen studierte an den Königlichen Akademien der Künste in Dresden und München . Zunächst verdiente er seinen Lebensunterhalt mit und mit dem Entwurf von Ansichtskarten die beliebte Sammlerobjekte sind.

Zwischen den frühen 20er Jahren und 1960 veröffentlichte er mehrere hundert Bilderbücher die Mehrzahl davon vor dem zweiten Weltkrieg . Die über 90 nach dem Krieg Titel erreichten eine Auflage von bis heute fast einer Million. Er lebte zurückgezogen und seine Heimatstadt Leipzig nur für seine Studienaufenthalte und im ersten Weltkrieg .

Seine äußerst liebenswerten und humorvollen Bücher Stimmung und Atmosphäre die von kleinen Tieren Art und häufig auch von Wichteln bevölkert sind sind Klassiker des Genres. Bände sind auch heute noch in immer neuen Auflagen erhältlich.

Werke (Auswahl)

  • Gasthaus zur Sonne
  • Die Waldschule
  • Das Blumenelfchen
  • Wurzelpurzel
  • Weihnachtsfest im Wichtelland
  • Im Land der Wichtel
  • Sportfest im Walde
  • Piepsi die kleine Meise



Bücher zum Thema Fritz Baumgarten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fritz_Baumgarten.html">Fritz Baumgarten </a>