Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Italienischer Fußball


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fußball ist in Italien ein sehr populärer Sport. Die italienische ist eine der besten der Welt. Seit 2000 ist Giovanni Trappatoni der Trainer. Bei Europameisterschaften war die Mannschaft bisher fünf Mal und holte 1968 im eigenen Land den Titel. Bei Weltmeisterschaften war Italien bereits nur 15 Mal und holte dreimal den Titel ( 1934 1938 und 1982 ). Der italienische Fußballverband wurde 1898 gegründet. Das erste Länderspiel bestritt die Italiens gegen Frankreich 1910 in Mailand und gewann das Spiel mit 6:2.

Inhaltsverzeichnis

Die Serie A

In der Serie A waren in Saison 2003/04 folgende Mannschaften vertreten: AC Mailand AS Rom Juventus Turin Inter Mailand Lazio Rom AC Parma Udinese Calcio Genua FC Bologna AC Chievo Verona Brescia US Lecce AC Siena FC Modena Reggina FC Empoli AC Perugia Ancona Calcio. Bekannt dass jede Mannschaft die zehn mal italienischer wurden einen Stern (bzw. 2 3 usw. nach der Häufigkeit des Titelgewinns) auf ihr dazu fügen darf.

Bekannte Spieler Italiens

  • Paolo Maldini
  • Gianluigi Buffon (Torwart)
  • Alessandro Nesta (Verteidigung)
  • Alessandro Del Piero (Mittelfeld)
  • Francesco Totti (Stürmer)

Teilnahme Italiens an der Fußball-Europameisterschaft

  • 3. EM 1968 in Italien / Europameister
  • 6. EM 1980 in Italien / 4. Platz
  • 8. EM 1988 in Deutschland / 3. Platz
  • 10. EM 1996 in England / Vorrunde
  • 11. EM 2000 in Belgien und den Niederlanden / Platz

Teilnahme Italiens an der Fußball-Weltmeisterschaft

  • 2. WM 1934 in Italien / Weltmeister
  • 3. WM 1938 in Frankreich / Weltmeister
  • 4. WM 1950 in Brasilien / Vorrunde
  • 5. WM 1954 in der Schweiz / Vorrunde
  • 7. WM 1962 in Chile / Vorrunde
  • 8. WM 1966 in England / Vorrunde
  • 9. WM 1970 in Mexiko / 2. Platz
  • 10. WM 1974 in Deutschland / Vorrunde
  • 11. WM 1978 in Argentinien / 4. Platz
  • 12. WM 1982 in Spanien / Weltmeister
  • 13. WM 1986 in Mexiko / Vorrunde
  • 14. WM 1990 in Italien / Halbfinale
  • 15. WM 1994 in den USA / 2. Platz
  • 16. WM 1998 in Frankreich / Viertelfinale
  • 17. WM 2002 in Japan und Südkorea / Achtelfinale




Bücher zum Thema Italienischer Fußball

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fu%DFball_in_Italien.html">Italienischer Fußball </a>