Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

GEM



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die GEM-Version von 1984

Die verstümmelte PC-Version (1986)

Der Graphical Environment Manager kurz GEM war eine graphische Benutzeroberfläche von Digital Research die vor allem durch den Rechner Atari ST unter dem Betriebssystem TOS bekannt wurde. Es gab jedoch auch für den IBM-PC sowie eine Unix-Variante. Bei handelt es sich um einen Clone der Der Dateimanager "Desktop" entspricht dabei der Apple-Applikation

Digital Research wurde wegen GEM von verklagt und musste die PC-Variante bis zur verstümmeln. Erst dann gewann die konkurrierende Benutzeroberfäche Microsoft Windows an Bedeutung. Das Urteil dass es Copyright auf Benutzerschnittstellen gäbe führte zu einem Apple-Boykottaufruf durch die Free Software Foundation . Später verklagte Apple auch die Firma jedoch ohne Erfolg. Nicht betroffen von den war die Atari-Version da deren Entwicklung in Verantwortung von Atari lag.

Auf den Atari-Rechnern der ST-Serie bestand TOS zudem aus dem ebenfalls von Digital entwickelten GEMDOS das sich stark an den bestehenden CP/M und MS-DOS orientierte.

Interner Aufbau

Die Oberfläche GEM besteht üblicherweise aus Komponenten: Das Virtual Device Interface (VDI) stellt geräteabhängige Zeichenfunktionen zur Verfügung. Darauf stellt das Application Environment System (AES) Routinen für die Darstellung verschiedener Bedienelemente Der Desktop zuguterletzt ist ein Dateimanger und Programmstarter wie eine Schreibtisch-Simulation aussieht.

GEM heute

Nach der Übernahme von Digital Research durch Caldera wurde die PC-Version unter die GPL gestellt. Einige Enthusiasten machten daraufhin die rückgängig und sammelten alte Anwendungen so dass heute wieder eine einigermaßen brauchbare Benutzeroberfläche für darstellt. Der verwendbare Arbeitsspeicher ist jedoch noch auf 640 KByte begrenzt.

Die Atari-Version von GEM wird seit Verschwinden der Firma Atari nicht mehr weiterentwickelt ist auch keine freie Software . Stattdessen wurde das Betriebssystem TOS einschließlich GEM komponentenweise als freie Software (siehe auch: MiNT fVDI XaAES TeraDesk). Ebenso auch kommerzielle Projekte (siehe auch: MagiC! NAES) z.T. das TOS sogar komplett ersetzen und noch zum Booten benötigen.

Durch diese neuen Projekte bietet es auch Multitasking -Funktionalität. Der Wechsel zwischen den einzelnen gleichzeitig Programmen kann dabei ähnlich wie beim Apple Einträge in der Menüleiste erfolgen.

Weblink


Abkürzung des Herstellers von Musikinstrumenten GeneralMusic



Bücher zum Thema GEM

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/GEM.html">GEM </a>