Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Gaeta


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gaeta italienische Stadt in der Provinz Latina Region

Der Hafen- und Badeort liegt auf hügeligen Landzunge am Golf von Gaeta südöstlich Sperlonga und ist Sitz eines Erzbischofs. Zu bekanntesten Bauwerken gehört der um 1100 errichtete Dom der im 13. Jahrhundert um den erweitert wurde. Über der Altstadt erhebt sich mittelalterliche Kastell (8. Jahrhundert) das heute als Staatsgefängnis wird. Auf dem Monte Orlando befinden sich Grabmal des römischen Konsuls Lucius Munatius Plancus 1. Jahrhundert n. Chr.) und die Wallfahrtskirche Spaccata.

Das antike Caieta erlangte im Mittelalter große Bedeutung für den Seehandel. Im Unabhängigkeitskampf fand das neapolitanische Herrschergeschlecht 1861 hier

Die Einwohnerzahl beträgt etwa 22 300.



Bücher zum Thema Gaeta

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gaeta.html">Gaeta </a>