Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Gedankenstrich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Gedankenstrich ist ein als Satzzeichen benutzter waagrechter Strich. In Appositionen und erklärenden Einschüben – etwa in Beispiel – kann er das Komma als Satzzeichen ersetzen. Ebenso findet er der Notation von Intervallen wie "37–39" oder Strecken wie "Wien–Krakau" Verwendung.

Den Gedankenstrich gibt es in zwei

  1. Als kurzen Gedankenstrich (–) dessen Länge der Breite der Minuskel n entspricht so dass er auch "n-Strich" (engl. n dash ) bezeichnet wird. In HTML wird er mit – aufgerufen in TeX mit -- und in Microsoft Word mit [Strg]+[-] .
  2. Als langen Gedankenstrich (—) dessen Länge der Breite der Minuskel m entspricht so dass er auch "m-Strich" (engl. m dash ) bezeichnet wird. Dieser Strich ist grundsätzlich je eine Leerstelle links und rechts vom Text abzusetzen —außer in Erläuterungen am Satzende dieser hier. In HTML wird er mit — aufgerufen in TeX mit --- .

Nicht zu verwechseln ist der Gedankenstrich dem (sehr kurzen) Bindestrich oder mit dem Minuszeichen das länger der kurze aber immer noch kürzer als lange Gedankenstrich ist.

Laut Duden ist in deutschsprachigen Texten grundsätzlich der kurze Gedankenstrich zu benutzen (außer als Marke Aufzählungen wo der lange Strich besser geeignet Hingegen wird in englischsprachigen Texten übrigens dort umschließende Leerzeichen als Satzzeichen stets der lange Gedankenstrich benutzt der kurze jedoch für Notation von Intervallen und Strecken.

vergleiche DIN 5008:

http://www.rsla.landshut.org/schulleb/faecher/tva/mittestr.html

http://www.tastschreiben.de/p0400010.htm

Siehe auch: Typografie Webtypografie



Bücher zum Thema Gedankenstrich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gedankenstrich.html">Gedankenstrich </a>