Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Generation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Generation ist die Gesamtheit aller Lebewesen die zu anderen Lebewesen in aufsteigender absteigender Linie durch Abstammung verbunden sind und im selben Abstand Geht man von einem Probanden oder einer Probandengeneration von Gleichaltrigen aus kann man von der 1. 2.. 3. Ahnen - oder Nachkommen -Generation eines Probanden oder einer Probandengeneration sprechen. einer Familie gehören demzufolge die Kinder zur Kinder- die Eltern zur Eltern- und die Großeltern zur Großelterngeneration.

Außerhalb der Genealogie wird der Begriff Generation auch gebraucht für alle Menschen eines Lebensalters oder eines bestimmten geschichtlichen Zeitabschnitts.

Der Begriff einer Generation wird nicht nur bei sondern im übertragenen Sinn auch auf verschiedene weiterentwickelter Eigenschaften deutlich unterscheidbare Entwicklungsstufen technischer Geräte z.B. verschiedene "Generationen" bei Rechnern .

In genealogischen Listen und Tafeln ist üblich die Generationen durch vorgesetzte römische Zahlen (etwa vor den Kekule -Ziffern) kenntlich zu machen.

In der Jugendsoziologie hat Karl Mannheim einen (durch gemeinsame "Generationserlebnisse" charakterisierten) "Generations"-Begriff Doch findet sich eine sehr soziologische Analyse der "Generationen" in Erbmonarchien bereits im Mittelalter bei Ibn Khaldun .

Generationenabstand

Der Generationenabstand oder die Generationenspanne ist der mittlere Altersabstand zwischen allen Kindern und ihren Eltern.

Entsprehend den Unterschieden im mittleren Heiratsalter ist die Generationenspanne zum Vater größer zur Mutter wodurch es in zehn Generationen der Mutterlinie zu einer Zeitdifferenz von etwa Generationenspanne zur Vaterlinie kommt.

Betrug der mittlere Generationenabstand vor 1800 30 Jahre so sank er um die des 20. Jahrhunderts um einige Jahre da Mehrzahl der Kinder von jungen Müttern unter Jahren geboren wurde die dann kaum noch Kinder hatten währenddessen früher auch auch noch Kinder von Müttern über 30 oder auch Jahren geboren wurden. In den letzten zwei hat sich dieser Trend in Deutschland erneut und der Generationenabstand ist wieder gewachsen.

Generationenbezeichnungen

In der Genealogie gibt es neben und Großeltern noch eine Vielzahl weiterer Bezeichnungen aufeinander aufbauen.
Proband ( Kekule -Nummer 1)
Eltern (Kekule-Nummer 2 und 3)
Großeltern (Kekule-Nummern 4 bis 7)
Urgroßeltern (Kekule-Nummern 8 bis 15)
Alteltern (Kekule-Nummern 16 bis 31)
Altgroßeltern (Kekule-Nummern 32 bis 63)
Alturgroßeltern (Kekule-Nummern 64 bis 127)
Obereltern (Kekule-Nummern 128 bis 255)
Obergroßeltern (Kekule-Nummern 256 bis 511)
Oberurgroßeltern (Kekule-Nummern 512 bis 1023)
Stammeltern (Kekule-Nummern 1024 bis 2047)
Stammgroßeltern (Kekule-Nummer 2048 bis 4095)
Stammurgroßeltern (Kekule-Nummern 4096 bis 8191)
Ahneneltern (Kekule-Nummern 8192 bis 16 383)
Ahnengroßeltern (Kekule-Nummern 16 384 bis 32 767)
Ahnenurgroßeltern (Kekule-Nummern 32 768 bis 65 535)
Urahneneltern (Kekule-Nummern 65 536 bis 131 071)
Urahnengroßeltern (Kekule-Nummern 131 072 bis 262 143)
Urahnenurgroßeltern (Kekule-Nummern 262 144 bis 524 287)
Erzeltern (Kekule-Nummern 524 288 bis 1 048
Erzgroßeltern (Kekule-Nummern 1 048 576 bis 2 151)
Erzurgroßeltern (Kekule-Nummern 2 097 152 bis 4 303)
Erzahneneltern (Kekule-Nummern 4 194 304 bis 8 607)
Erzahnengroßeltern (Kekule-Nummern 8 388 608 bis 16 215)
Erzahnenurgroßeltern (Kekule-Nummern 16 777 216 bis 33 431)



Bücher zum Thema Generation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Generation.html">Generation </a>