Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Genf (Stadt)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt Genf (franz.: Genève ) ist die zweitgrösste Stadt der Schweiz . Genf liegt am südwestlichen Rand der Schweiz am Ausfluss der Rhone aus dem Genfersee . Genf ist Sitz vieler internationaler Organisationen B. UNO CERN Rotes Kreuz WHO .

Genfer Stadt- und Kantonswappen

Einwohner: 176 000 (2001) davon 43 % Ausländer.
Agglomeration Genf: 640 000 Einwohner (2000).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Jährlich wird mit der Escalade die misslungene Eroberung durch den Herzog Charles-Emmanuel von Savoyen gefeiert (11. Dezember 1602).

Sehenswürdigkeiten

  • Romanisch-gotische Kathedrale St. Peter (ca. 1232
  • Geburtshaus von Jean-Jacques Rousseau
  • Rathaus (spätes 15. Jh.)
  • Sitz der UNO (Palais des Nations) war bis 1939 des Völkerbundes
  • Englischer Garten
  • Botanischer Garten
  • Internationaler Autosalon

Persönlichkeiten


Weblinks



Bücher zum Thema Genf (Stadt)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Genf_(Stadt).html">Genf (Stadt) </a>