Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Genua


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Genua (ital. Genova) ist mit ca. 610.000 die Hauptstadt der Region Ligurien im nordwestlichen Italien an der Küste des Mittelmeeres . In der Bucht von Genua steigt Gebirge des Apennin steil an.

Der Hafen von Genua ist einer größten am Mittelmeer: im Containerumschlag der drittgrößte nach Algeciras und Gioia Seine Bedeutung erhält er vor allem durch Hinterland das Industriegebiet von Mailand und Turin .

Genua besitzt eine der größten Altstädte Europa vielleicht sogar die größte. Einen kontrastreichen zur Altstadt bilden Patrizierhäuser und prunkvolle Paläste der Via Garibaldi allen voran der Palazzo Ducale aus dem 13. Jahrhundert. Wehrhafte Befestigungsanlagen von der wechselvollen Geschichte der früheren Seerepublik. der Stadt ist die Laterna . Der 117 m hohe Leuchtturm steht Westen des Hafens und ist seit Jahrhunderten für Seefahrer.

Der Platzmangel in Genua hat zur dass für den Bau des Flugplatzes und neuen Containerhafens eine besondere Lösung getroffen werden Abtragung eines Hügels und Aufschüttung des Meeres.

Die Stadt ist Sitz eines Erzbischofs und hat eine Universität .

Genua ist Kulturhauptstadt Europas 2004.

Bedeutende Genueser


Weblink


Als Genua wird auch ein vergrößertes Vorsegel auf slupgetakelten Segelyachten bezeichnet. Die Genua überlappt im zum normalen Vorsegel den Mast und wird bei leichtem Wind auf eingesetzt.



Bücher zum Thema Genua

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Genua.html">Genua </a>