Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Georg Hackl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Georg Hackl genannt " Hackl-Schorsch " (* 9. September 1966 in Berchtesgaden ) ist ein deutscher Rennrodler und dreifacher Olympiasieger in dieser Disziplin sowie amtierender Wok -Weltmeister.

Die erste Medaille gewann Georg Hackl bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary bei denen er im Einzelrennen Zweiter 1992 schaffte er es die Goldmedaille zu was ihm auch bei den beiden nächsten der Olympischen Spiele 1994 und 1998 gelang. Bei den Spielen 2002 gewann er Silber und damit seine 5. olympische Medaille. Georg Hackl gilt als erfolgreichster Rennrodler. Er hat auf allen Rodelbahnen Welt bereits gewonnen und ist als passionierter bekannt der in jeder freien Minute sich Schlittens und Sports widmet.

Georg Hackl ist durch seinen bayerischen Scharm bekannt und steht zu seiner süddeutschen Heimat.

Bei der Kreiswahl 2002 im Berchtesgadener trat Georg Hackl für die CSU an und erhielt große Zustimmung bei Wählerschaft. Georg Hackl gewann einen Platz im die CSU die Mehrheit der Sitze im Georg Hakl nahm allerdings nur selten an Sitzungen teil. Aus diesem Grund wurde Kritik er wäre nur angetreten um der CSU zu sichern.

Am 4. März 2004 nahm Georg Hackl an der von Stefan Raab inszenierten "2. offiziellen Wok-Weltmeisterschaft" teil und diese.

Siehe auch

  • Weitere Personen namens Hackl .



Bücher zum Thema Georg Hackl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Georg_Hackl.html">Georg Hackl </a>