Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. September 2014 

Georg Leber


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Georg Leber ( * 7. Oktober 1920 in Obertiefenbach) ist ein deutscher Politiker SPD ).

Der Kaufmann Georg Leber trat 1947 in die SPD ein und war von 1957 bis 1983 ununterbrochen für sie Mitglied des Deutschen Bundestages . Im Kabinett Kiesinger war er von 1966 bis 1972 Bundesminister für Verkehr. Von 1972 bis 1978 leitete Georg Leber dann das Bundesministerium der Verteidigung . Er trat im Februar 1978 zurück nahm damit die politische Verantwortung für den Lauschmitteleinsatz des Militärischen Abschirmdienstes ( MAD ). Von 1979 bis 1983 war Georg Leber Bundestagsvizepräsdent.


Verteidigungsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Theodor Blank | Franz-Josef Strauß | Kai-Uwe von Hassel | Gerhard Schröder (CDU) | Helmut Schmidt | Georg Leber | Hans Apel | Manfred Wörner | Rupert Scholz | Gerhard Stoltenberg | Volker Rühe | Rudolf Scharping | Peter Struck

Verkehrsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Hans-Christoph Seebohm | Georg Leber | Lauritz Lauritzen | Kurt Gscheidle | Volker Hauff | Werner Dollinger | Jürgen Warnke | Friedrich Zimmermann | Günther Krause | Matthias Wissmann | Franz Müntefering | Reinhard Klimmt | Kurt Bodewig | Manfred Stolpe

Postminister der Bundesrepublik Deutschland :
Hans Schuberth | Siegfried Balke | Ernst Lemmer | Richard Stücklen | Werner Dollinger | Georg Leber | Lauritz Lauritzen | Horst Ehmke | Kurt Gscheidle | Hans Matthöfer | Christian Schwarz-Schilling | Wolfgang Bötsch




Bücher zum Thema Georg Leber

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Georg_Leber.html">Georg Leber </a>