Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Gepa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das „gepa Fair Handelshaus“ ist der deutsche Importeur fair gehandelte Waren. Die Abkürzung gepa steht für „Gesellschaft zur Förderung der mit der Dritten Welt mbH“

Inhaltsverzeichnis

Ziel

Die gepa will mit dem Fairen Handel die Lebensbedingungen der Menschen verbessern die regionaler und nationaler Wirtschafts- und Sozialstrukturen ihres sowie der Weltwirtschaft benachteiligt sind.

Firmendaten

Gründung: 15. Mai 1975 Firmensitz: Wuppertal Stammkapital: 2.083 Mio. Euro

Mitgliedschaft

Die gepa ist Mitglied der European Trade Association (EFTA) und der International Federation Alternative Trade (IFAT).

Gesellschafter der gepa

Evangelischer Entwicklungsdienst (EED) Bischöfliches Hilfswerk Misereor der Katholischen Kirche Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Deutschland e.V. (aej) Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Ökologischer Anbau

Wo es für die Produzenten möglich fördert die gepa den ökologischen Anbau und dafür einen Aufschlag auf ihre normalen Mehrpreise.

60 Prozent der gepa-Lebensmittelprodukte tragen das oder das Bio-Siegel nach EU-Bio-Verordnung.

  

Verkaufstruktur der gepa

15 regionale Fair-Handelszentren in der Bundesrepublik Deutschland versorgen ca. 800 Weltläden und rund 8000 Aktionsgruppen mit fair Lebensmittel- und Handwerksprodukten. Zahlreiche Supermärkte und Lebensmitteleinzelhändler gepa-Produkte in ihrem Sortiment. Kantinen von Firmen Tagungshäusern u.ä. werden vom Großverbraucherservice der gepa Darüber hinaus gibt es einen Online-Verkauf im

Externe Links


weiterführende Artikel

Fairer Handel TransFair European Fairtrade Association IFAT FINE



Bücher zum Thema Gepa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gepa.html">Gepa </a>