Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Gerhard Glogowski


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gerhard Glogowski (* 11. Februar 1943) ist ein SPD -Politiker. Er war von 1998 bis 1999 Ministerpräsident von Niedersachsen .

Der niedersächsiche Landtag wählte Glogoswksi als von Gerhard Schröder der im Herbst 1998 Bundeskanzler wurde. Vor seiner Wahl war Glogowski einer SPD-Alleinregierung. Glogowkis Amtszeit als Ministerpräsident war glücklich. Bereits kurz nach Amtsantritt kamen Verwicklungen diverse Skandale in seiner Heimatstadt Braunschweig deren Bürgermeister er lange Zeit war Tageslicht die schließlich zum Rücktritt führten. So er beispielsweise eine private Feier durch die Brauerei finanzieren lassen. Dabei half es ihm dass er die bekannt gewordene Verquickung von Karnevalsverein und Geschäftsinteressen als "vollkommen normal" bezeichnete.

Zitate

NPD DVU und Republikaner zu unterscheiden hieße nach Geschmack zu sortieren. - Gerhard Glogowski 1998


Ministerpräsidenten von Niedersachsen :
Hinrich Wilhelm Kopf | Heinrich Hellwege | Georg Diederrichs | Alfred Kubel | Ernst Albrecht | Gerhard Schröder | Gerhard Glogowski | Sigmar Gabriel | Christian Wulff




Bücher zum Thema Gerhard Glogowski

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gerhard_Glogowski.html">Gerhard Glogowski </a>