Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Geronimo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Geronimo

Geronimo (* 1823 ; † 17. Februar 1909 ) war ein Kriegshäuptling der Apachen .

Biographie

Geronimo ist die mexikanische Form seines Namens Gokhlayeh (Einer der gähnt). Dieser Name wurde seinem Vater gewählt da er als kleines immer sehr müde war und viel gähnte.

Als 1858 die Truppen des Militärgouverneurs von Sonora (Bundesstaat) General Jose Maria Carrasco seine Mutter Frau und seine drei Kinder töteten schwor Rache. Dazu verbündete er sich mit Cochise dem Häuptling der Chiricahua -Apachen. Mit diesen ging er in seine Schlacht gegen die Stadt Sonora die viele feindliche Soldaten mit dem bezahlten. Von nun an folgten jährliche Angriffe mexikanische Städte.

Als Cochise starb wurde Geronimo von Sohn zum Kriegshäuptling ernannt. 1876 erfolgte seine Einweisung in die San-Carlos- Reservation die ihm aber aufgrund der wüstenähnlichen offensichtlich nicht zusagte. Daraufhin setzte er sich Mexiko ab.

Es folgten bewegte Jahre die er in Mexiko teils in der San-Carlos-Reservation verlebte.

Als ein Haftbefehl und ein Kopfgeld über 2.000 Dollar gegen ihn verhängt stellte er sich am 4. September 1886 mit noch 36 von ursprünglich 500 Kriegern den Amerikanern die ihn jahrelang vergeblich 5.000 Soldaten und 250 Apachenscouts gejagt hatten. verbrachte er die nächsten drei Jahre im

Zunächst schickte man ihn nach Fort Florida in die Verbannung im Anschluss nach Fort Marion Alabama und schließlich 1894 nach Fort Sill in Oklahoma ins Indianerterritorium ohne seine Sippe je wiedergesehen zu haben. Dort konvertierte 1903 zum Christentum und verlebte die letzten Jahre seines als regelrechter "Musterindianer" so bei der Inaugurationsparade von Präsident Roosevelt und bei der Weltausstellung in St. Louis . Er verstarb am 17. Februar 1909 einer Lungenentzündung und wurde auf dem Friedhof von Sill bestattet.

Zitat

"Ich möchte nun zu gerne wissen wer war der den Befehl gab mich festzunehmen zu hängen. Ich lebte friedlich dort mit Familie im Schatten der Bäume und tat das was General Crook mir geraten hatte tun. Ich habe oft um Frieden gebeten Ärger kam immer von den Agenten und Ich habe nie Unrecht ohne Grund getan wenn ihr von Unrecht redet oder auch an Unrecht denkt so tätet ihr besser an das Unrecht zu denken das ihr Roten Manne zugefügt habt und das tief weit wie ein Ozean ist durch den mehr waten kann ohne darin zu ertrinken.

Mein Unrecht dagegen ist wie ein kleiner Bachlauf den habgierige Weiße mit den Tränen Volkes gefüllt haben. Ich habe dieselben Weißen Tränen austrinken lassen bis auf den letzten so dass ich wieder auf den Bach kann ohne meine Mokassins mit Unrecht zu Sagt mir was daran Unrechtes ist! Ihr selbst dass ein Mensch der einen anderen getötet werden muss. Seht wie zahlreich der Mann war bevor ihr kamt und seht Rote Menschen ihr getötet habt. So dürft nach eurem eigenen Gesetz heute nicht hier sondern müsstet alle tot sein wenn Euer wahrhaftig wäre!"
(Geronimo am 25. März 1886 bei San Bernadino Springs zu General Crook zitiert nach: H. J. Stammel: Indianer. Legende und Wirklichkeit von A-Z. Leben Kampf - Untergang Orbis : Gütersloh/Berlin 1991 S. 194)


Geronimo ist auch ein Name für J2EE -Server der sich in der Entwicklung befindet.

Weblinks



Bücher zum Thema Geronimo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geronimo.html">Geronimo </a>