Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 16. November 2018 

Geschichte Kubas


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Das Präkolumbianische Kuba

  • bis 1492 : Indianerkulturen der Kariben .
  • 1492 (Ende Oktober): Der Genuese und in Spaniens stehende Christoph Kolumbus (Cristóbal Colón) entdeckt die Insel Kuba die er der intendierten Westumsegelung nach China für eine Insel hält.

Die Eroberung Kubas

  • ab dem 16. Jahrhundert : Die Spanier kolonisieren die Insel Kuba.
  • 18. Jahrhundert : Starker Aufschwung durch Zuckerrohranbau und Sklavenhandel.
  • 1762 : Britische Truppen erobern Havanna.
  • 1763 : Im Frieden zu Paris wird Kuba Tausch gegen Florida wieder Spanien zugeschlagen.
  • 19. Jahrhundert : Aus wirtschaftlichen Interessen wird in Nordamerika Anschluss Kubas an die USA erwogen.

Der Kampf um die Unabhängigkeit

Kuba war die letzte große spanische die nach einem 50-jährigen Kampf ihre Unabhängigkeit Diese Auseinandersetzung begann 1850 . Die Spanier rangen 1878 einen zehnjährigen Volksaufstand gegen ihre Kolonialherrschaft Kubas Nationalheld José Martí begann den letzten Aufstand um Unabhängigkeit Am 15. Februar 1898 führt die ungeklärte Explosion des nordamerikanischen Maine vor Havanna zum amerikanisch-spanischen Krieg der von kubanischen Revolutionären gewonnen wurde. Spanien schickte Million Soldaten von denen nur 200 000 kamen. Der Rest kam im Kampf um Opfer von tropischen Krankheiten oder beschloss zu um der Armut in ihrer Heimat zu 10. Dezember 1898 unterlag Spanien im Krieg gegen die und muss Kuba an diese abtreten. Das gerät unter amerikanische Militärverwaltung.

Platt Amendment

  • 1902 20. Mai : Nach dem Abzug der US-Truppen erlangt die Unabhängigkeit . Tomás Estrada Palma (* 1836 ; † 1908 ) wird erster Präsident der Republik. Die behalten sich jedoch das Interventionsrecht in die Angelegenheiten Kubas durch einen Vertrag permanenter Dauer( Platt Amendment ) vor.

Kuba im frühen 20. Jahrhundert

  • 1903 : In einem Vertrag mit der noch jungen Republik sichern die USA zwei Militärstützpunkte auf der Insel: Bahía Honda (1912 zurückgegeben) und Guantanamo Bay .
  • 1906 - 1919 : Innere Unruhen führen zu militärischen Interventionen USA ( 1906 - 1909 1912 1917 - 1919 ).
  • 1933 : Sturz der Regierung von General Gerardo Machado Morales (im Amt seit 1925 ). Neuer starker Mann wird der Sergeant Fulgencio Batista Zaldívar (* 1901 1973 ) der als »Führer der Revolution« Oberbefehlshaber Armee wird ( 1933 - 1939 ).
  • 1940 - 1944 : Fulgencio Batista wird Präsident (erneut 1952 - 1959 ) und errichtet ein diktatorisches und korruptes (Abschaffung der Verfassung und Unterdrückung der Opposition ). Kuba gerät in die völlige Abhängigkeit den USA.

Die Castro-Revolution

  • 1953 26. Juli : Eine Guerillatruppe unter der Führung des Fidel Castro Ruz (* 1923 ) unternimmt einen (fehlgeschlagenen) Angriff auf die von Santiago. Beginn der Revolution (»Movimiento 26 julio«). Ihre Ziele sind: Sozialreformen Demokratie und der Verfassung von 1940.
  • 1959 1. Januar : Castros Revolutionäre erobern die Hauptstadt Havanna. Batista flieht ins Exil.
  • 1959 16. Februar : Fidel Castro übernimmt das Amt des

Das kommunistische Kuba

  • 1959 17. Mai Einführung einer Land- und Agrarreform (Beseitigung privaten Großgrundbesitzes Bildung von Kooperativen und staatlichen
  • 1959 17. Juli : Osvaldo Dórticos Torrado (*1919 † 1983) wird Präsident der Castro bleibt Regierungschef.
  • 1960 Juli: Die USA verhängen über Kuba partielles Handelsembargo.

Die Schweinebucht-Invasion

  • 1961 17. April : Von den USA eindringende Exilkubaner scheitern einem Angriff in der »Schweinebucht«.
  • 1961 2. Dezember : Proklamation der Sozialistischen Republik auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus .
  • 1962 (Februar): Die USA verhängen ein totales auf alle Einfuhren aus Kuba.

Kuba-Krise

  • 1962 (September): Die Entdeckung sowjetischer Raketenbasen auf führt zur so genannten Kuba-Krise .
  • 1962 (Okt./Nov.): Die USA errichten eine totale über Kuba. Nach Geheimverhandlungen zum Abbau amerikanischer in der Türkei stimmen die Sowjets zu Raketenbasen auf Kuba zu eliminieren.
  • 1964 (Juli): Auf Druck der USA wird aus der Organisation der Amerikanischen Staaten (OAS) Alle lateinamerikanischen Staaten (mit Ausnahme Mexikos) brechen diplomatischen Beziehungen zu Kuba ab.
  • 1972 (Juli): Kuba tritt dem »Rat für Wirtschaftshilfe« (COMECOM) der Wirtschaftsorganisation der Ostblockstaaten bei.
  • 1975 30. Juli : Die OAS beenden die Sanktionen gegen
  • 1976 16. Februar : Kuba gibt sich eine neue Verfassung.
  • 1976 2. Dezember : Fidel Castro übernimmt neben seinem Amt Ministerpräsidenten auch jenes des Präsidenten der Republik.
  • 1976 : Kubanische Truppen unterstützen in Angola die im Kampf gegen die FNLA- und UNITA-Rebellen.
  • 1978 : Kubanisches Militärengagement auf der Seite Äthiopiens Kampf um das Ogaden-Gebiet.
  • 1989 : Kuba beendet sein Militärengagement in Angola.

Kuba nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion des Weltkommunismus

  • 1993 30. Juni : Die letzten Truppen der ehemaligen Sowjetunion Kuba.
  • 1995 25. März : Kuba tritt dem Vertrag von Tlatelolco der die Verbreitung von Atomwaffen in Lateinamerika
  • 1997 : Anhalten der Wirtschaftskrise (Landwirtschaft Industrie usw.). der Tourismus erlebt einen großen Aufschwung.
  • 1998 ( 21 - 25. Januar ): Papst Johannes Paul II. besucht Kuba.



Bücher zum Thema Geschichte Kubas

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geschichte_Kubas.html">Geschichte Kubas </a>