Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. November 2018 

Geschmack


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Geschmack (v. mittelhochdeutsch : gesmac das Vermögen zu Schmecken) bezeichnet

  1. in der Sinnesphysiologie den Geschmackssinn
  2. den Sinneseindruck der sich aus gustatorischen (Geschmackssinn) olfaktorischen (Geruchssinn) haptischen (Tastsinn) und auch optischen Eindrücken ( das Auge ißt mit ) zusammensetzt ( süßer heißer kräftiger Geschmack ) siehe Geschmack (Sinneseindruck)
  3. Geschmack im Kulinarischen Sinne ist die Gesamheit der aromatischen haptischen und optischen Eindrücke.
  4. die Fähigkeit ästhetischer modischer oder kulinarischer Urteilsbildung ( erlesener Geschmack ) Geschmack (kulturell)
  5. einen einheitlichen ästhetischen Wertmaßstab einer bestimmten Zeit oder Epoche ( Geschmack des Jugendstil )
  6. ein subjektives Werturteil über etwas was jemandem wofür er eine Vorliebe entwickelt ( das Geschenk trifft genau meinen Geschmack )

Siehe auch: Sinne Gefühl



Bücher zum Thema Geschmack

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geschmack.html">Geschmack </a>