Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Geschmack (Sinneseindruck)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Geschmack ist ein Sinneseindruck welcher über die Zunge wahrgenommen wird.

Die Zunge ist hierfür grob in Bereiche aufgeteilt:

  • süß : die vordere Spitze der Zunge nimmt süßen Geschmack wahr
  • salzig : der vordere Teil der Zunge (jeweils den Rändern) nimmt den salzigen Geschmack wahr
  • sauer : der dahinterliegende Bereich der Zunge dient Wahrnehmung saurer Geschmäcke
  • bitter : das hintere Endstück der Zunge nimmt Geschmack wahr.

Daneben gibt es noch ein Geschmacksempfinden scharf und umami .

Diese zunächst objektiven Eindrücke werden an Gehirn übermittelt und dort in subjektive Wahrnehmungen welche über die Qualität der Geschmäcker entscheiden. Zunge kann somit auch die Funktion eines einnehmen das vor schlechten oder verdorbenen Speisen Getränken warnt.

Siehe auch: Geschmackssinn

 entweder man erweitert ihn um etliche Aspekte von Geschmacksstoffen und zieht den Einfluss  Olfaktorik  mit in Betracht oder er wird  Geschmackssinn  ueberfluessig... kakau 17:00 10. Mai 2004  



Bücher zum Thema Geschmack (Sinneseindruck)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geschmack_(Sinneseindruck).html">Geschmack (Sinneseindruck) </a>