Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das deutsche Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (übliche GWB) ist die Zentralnorm des deutschen Kartell- und Wettbewerbsrechts . Das Gesetz ist der Erhaltung eines ungehinderten und möglichst vielgestaltigen Wettbewerbs verschrieben und reglementiert und bekämpft daher allem die Akkumulation und den Missbrauch von sowie die Koordination und Begrenzung des Wettbewerbsverhaltens Marktteilnehmer. Im einzelnen enthält das Gesetz vor Bestimmungen betreffend Das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen wird vielfach europäisches Wettbewerbsrecht beeinflusst und überlagert. Das gilt beispielsweise vor allem insoweit als für Wettbewerbsbeschränkungen die Handel zwischen den Mitgliedstaaten beeinträchtigen können das - und nicht das deutsche - Kartellverbot aus Art. 81 des EG-Vertrages gilt Unternehmenszusammenschlüsse sofern sie die entsprechenden Umsatzschwellen erreichen europäischen und nicht der deutschen Zusammenschlusskontrolle unterliegen.

Aus Anlass der Modernisierung des sekundären Wettbewerbsrechts im Zusammenhang mit der Osterweiterung der Europäischen Gemeinschaft mit Wirkung zum Mai 2004 wird auch das GWB einer Revision unterzogen die insbesondere die Bestimmungen über namentlich das Kartellverbot grundlegend umgestalten und den Bestimmungen angleichen wird.

Ausgeführt und überwacht wird das Gesetz Wettbewerbsbeschränkungen (mit Ausnahme des Vergaberechts) vor allem das Bundeskartellamt bzw. - soweit das GWB dies - durch die Landeskartellbehörden in solchen Fällen Bedeutung nicht über das Gebiet eines Bundeslandes

Nicht zu verwechseln ist das Gesetz Wettbewerbsbeschränkungen mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb ( UWG ). Anders als das GWB gewährleistet das vor allem die Sittlichkeit Lauterkeit und Fairness Wettbewerbs.

Weblinks


siehe auch: Portal Recht | Bundeskartellamt | Zusammenschlusskontrolle | Kartellverbot | Vergaberecht | Europäische Kommission



Bücher zum Thema Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gesetz_gegen_Wettbewerbsbeschr%E4nkungen.html">Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen </a>