Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Gespanschaft Split-Dalmatien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Gespanschaft Split-Dalmatien (kroat. Splitsko-dalmatinska županija ) ist eine Gespanschaft in der kroatischen Region Dalmatien . Sie liegt in Mitteldalmatien um die Split herum und reicht von der Adria bis zur Grenze zu Bosnien-Herzegowina. Sie außerdem die vorgelagerten Inseln deren größte Brač Hvar und Vis sind. Sie hat eine Fläche von 4524 km² und 463.676 Einwohner (Volkszählung von 2001). ist Split .

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Zusammensetzung der Bevölkerung der Gespanschaft Split-Dalmatien Nationalitäten laut Volkszählung von 2001 :

Geographie

Die Gespanschaft Split-Dalmatien ist die zweitgrößte Gespanschaft.

Fläche: 4524 km²
Einwohnerzahl: 463.676
Einwohnerdichte: 102 5 E/km²
Höchster Gipfel: Sv. Jure (Biokovo) (1762 m)
Längster Fluß: Cetina (101 km)
Größter See: Peručko jezero (13 km)
Größte Insel: Brač (395 km²)

Klima

Hier herrscht vorwiegend mediterranes Klima (im und auf den Inseln) das submediterrane Klima das Gebiergsklima ist für Hinterland und die gelegenen Gebiergsteile charakteristisch. Die Sommer sind trocken warm (Durchschnitstemperatur der Luft in Split bätregt Sommer 26°C) die Winter sind mild mit weniger Niederschlägen. Im Inneren sind die Tages- Jahrestemperaturunterschiede größer. Von den Winden in diesen ist die Bora hervorzuheben die vom Festland Meer weht und in der Regel kühleres heiteres Wetter ankündigt sowie der Südwind Jugo vom Meer in Richtung Festland weht und der Regel warmes und bewölktes Wetter ankündigt.

Wirtschaft

Die Gespanschaft von Split und Dalmatien der Großteil der an der Küste gelegenen war von sozial-wirtschaftlichen Prozessen betroffen durch die des Wirtschafts- und Bevölkerungsschwerpunktes aus dem Inneren die Küste charakterisiert ist. Diese Gesellschaftswandlung führte Reduzierung der Bevölkerung in den Dörfern (insbesondere Hinterland und auf den Inseln) und zur größere Übersiedlung in die Städte. Die Industrialisierungsphase sozialistischen Jugoslawien hatte zwar positive aber auch negativen Folgen. Ein Beispiel ist die ökologisch akzeptable schwere Industrie der Hauptverschmutzer der Bucht Kastela die sich mit größer Mühe und erst in jüngster Zeit von den Folgen übertriebenen Industrialisierung zu erholen beginnt. Der Fremdverkehr durch den Zivilkrieg 1991-1995 völligen Zusammenbruch. Heute er jedoch der Wirtschaftszweig der sich am und erfolgreichsten erholt. Im vergangenen Jahrzehnten hat auch der Nautiktourismus stark entwickelt. In der befinden sich zwei geschützte Einheiten aus dem der Kulturgüter der Welt – Diokletians-Palast in und der alte Stadtkern von Trogir was der weiteren Entwicklung des Kulturtourismus besser genützt sollte. Dem Anteil an den Gesamteinnahmen der im Jahre 2001 zu Folge nimmt der überzeugend den ersten Platz (43 5%) auf zweiten Platz ist die Verarbeitungsindustrie (31 05%). den Industriezweigen sind besonders der Schiffbau Maschinenbau Textilindustrie...etc.

Naturphänomenen der Gespanschaft


  • Crveno jezero und Plavo jezero
  • Modra špilja auf der Insel Biševo
  • Pakleni otoci
  • Cetina Canyon
  • „Wüste“ Blaca auf der Insel Brač
  • Vidova gora auf der Insel Brač
  • Biokovo

Persönlichkeiten

  • Goran Ivanisević
  • Dino Radja



Bücher zum Thema Gespanschaft Split-Dalmatien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gespanschaft_Split-Dalmatien.html">Gespanschaft Split-Dalmatien </a>