Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Gewebe (Textil)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Textilgewebe wird durch Weben von Fäden hergestellt.

Ein Gewebe ist ein rechtwinkeliges Flächengebilde Fäden. Die Fäden in der Längsrichtung bezeichnet als Kette oder Kettfäden . Die Querfäden heißen Schuss oder Schussfäden .

Durch das Abwechseln des Kettfadens und Schussfadens an der Oberfläche ergibt sich ein Dies kann durch verschiedene Farben erfolgen. Die andere Möglichkeit ist eine Reihenfolge der oberen und unteren Kettfäden in zu den Schussfäden. Dies nennt man Bindung .

Es gibt verschiedene Bindungsarten:

  • Atlasbindung
  • Leinenbindung
  • Köperbindung
  • Fischgrätbindung
  • Satinbindung

Bei vielen Geweben ist der Schussfaden dünner als die Kettfäden. Der Unterschied zu Geflecht oder einem Gewirke ist der dass Gewebe unter Zugbelastung nicht schmäler wird da ganze Kaft von den Kettfäden aufgenommen wird der Schussfaden nur die Lage der Kettfäden der Querrichtung fixiert.

Die Anzahl der Schussfäden oder die nachdem sich ein Muster wiederholt bezeichnet man Rapport .

Je nach Abstand der Fäden zueinander ganz lockere Gewebe wie Verbandsstoffe oder dichte wie Brokate entstehen. Eine Elastizität in der Längsrichtung kann man den verleihen in dem man als Kettfäden auch (mehr bei Bändern verwendet) oder auch Kräusel- oder Bauschgarne einsetzt die gespannt verarbeitet und sich im Ruhezustand zusammenziehen.

Gewebe können ganz schmale Bänder sein wie Gurten oder Gummibänder. Sie auf Bandwebmaschinen hergestellt die sich ganz wesentlich Breitwebmaschinen unterscheiden.

Breitgewebe reichen von schmalen Stoffen die der Bekleidungsindustrie verwendet werden bis breiten Segelstoffen die auch über die gesamte Breite 20 Meter auf einmal gewebt werden.

Doch nicht jedes Gewebe ist gleich solches erkennbar. Oft werden Gewebe als Einlage oder Verstärkungen verwendet. Dabei werden z.B. auch Glasfaser zu Matten verwebt und Kunststoffen als tragendes Zugteil eingebaut.

Siehe auch: Webstuhl Webmaschine



Bücher zum Thema Gewebe (Textil)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gewebe_(Textil).html">Gewebe (Textil) </a>