Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Gewerbe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gewerbe ist grundsätzlich jede wirtschaftliche Tätigkeit die eigene Rechnung eigene Verantwortung und auf Dauer der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird. Im engeren Sinne versteht unter Gewerbe die produzierenden und verarbeitenden Gewerbe: Industrie und Handwerk .

In der Rechtsprechung hat sich folgende durchgesetzt: Gewerbe ist jede erlaubte auf Gewinnerzielung selbstständige Tätigkeit die fortgesetzt und nicht nur ausgeführt wird mit Ausnahme der Urproduktion Verwaltung Vermögens wissenschaftlicher künstlerischer und schriftstellerischer Berufe sowie höherer Art.

In Deutschland unterliegt die Ausübung eines der Gewerbeordnung. Danach muss jede gewerbliche Tätigkeit der zuständigen Gemeinde an- und abgemeldet werden; spricht man von Gewerbeschein .

Ausgehend von der in Artikel 12 Grundgesetzes festgeschriebenen Berufsfreiheit wurde in der Gewerbeordnung Gewerbefreiheit festgeschrieben. Danach steht es jedem im weiterer Gesetzte frei ein Gewerbe zu betreiben Beruf Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.

Nach der Gewerbeordnung und dem Bürgerlichen Gesetzbuch gelten auch die land- und forstwirtschaftliche freie Berufe wie Ärzte Rechtsanwälte Steuerberater als Gewerbebetriebe sind jedoch gem. § GewO dem Anwendungsbereich entzogen. Nach Definition des Einkommensteuer- und Gewerbesteuergesetzes zählen sie nicht dazu.

Man unterscheidet Gewerbe in Industrie Handwerk Hausgewerbe und Verlagswesen . 1878 wurde in Deutschland die Gewerbeaufsicht eingeführt die die Einhaltung von arbeits- immissionsschutzrechtlichen Bestimmungen überwacht und darauf aufbauend Gewerbebetriebe groben Verstößen auch schließen kann.

Ist für die Ausübung des Gewerbes in kaufmännischer Weise eingerichteter Geschäftsbetrieb notwendig gilt Gewerbetreibende als Sollkaufmann und muss ergänzend zu den Bestimmungen bürgerlichen und Steuerrechts auch die Anforderungen des Handelsgesetzbuches erfüllen.

Mit dem Recht zur Ausübung eines ist auch die Verpflichtung zur Führung von Büchern verbunden sowie die Erstellung von Jahresabschlüssen . Kaufleute nach dem HGB müssen Bilanzen erstellen.



Bücher zum Thema Gewerbe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gewerbe.html">Gewerbe </a>