Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Gamal Abdel Nasser


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gamal Abdel Nasser (* 15. Januar 1918 in Alexandria † 28. September 1970 in Kairo ) war ein ägyptischer Staatsmann und zwischen 1954 und 1970 Staatspräsident.

Bereits in der Jugend war Nasser engagiert und wandte sich gegen ausländische Einflüsse die ägyptische Politik. 1935 kam er wegen "umstürzlerischer Tätigkeit" in Dessen ungeachtet konnte er seit 1937 die Militärakademie Kairo besuchen.

Sofort nach der Installation des Staates Israel im Jahr 1948 versuchte die arabische Welt dies mit Mitteln rückgängig zu machen. Dabei zeichnete sich aus. Er schloss sich dem "Komitee der Offiziere" an die unter General Ali Muhammad Nagib den Sturz des Königs Faruk I. am 26. Juli 1952 durchführte. Nasser wurde Oberkommandierender der Streitkräfte 1953 Innenminister.

Am 14. November 1954 setzte Nasser den Staatspräsidenten Nagib ab übernahm das Amt selbst.

Im Juni 1956 wurde Nasser per in das Amt des ägyptischen Staatspräsidenten gewählt.

  
Mit Großbritannien konnte er den Suezvertrag erfolgreich abschließen. die Verstaatlichung des Suezkanals am 26. Juli 1956 und den einhergehenden Angriff Frankreich Englands und Israels erlitt Nasser zwar eine Niederlage konnte aber einen politischen Sieg durch Eingreifen der Supermächte davontragen welcher ihn zum Führer der arabischen Welt machte ( Suezkrise ).

Ägypten näherte sich daraufhin der Sowjetunion an ohne jedoch Ägypten sozialistisch werden zu lassen. Nasser trieb den des Assuan-Staudamms voran und förderte die Ausbildung der Jugend.

1958 schlossen sich Ägypten und Syrien zur Vereinigten Arabischen Republik zusammen. Nasser wurde ihr Staatspräsident. Dieser wird als ein erster Schritt zur Schaffung vereinigten arabischen Staates angesehen. Allerdings zerbrach dieses als sich 1961 Syrien von der Union lossagte.

In dieser Zeit war Nasser für der Inbegriff des arabischen nationalen Erwachens und aller Wünsche eine geeinte starke arabische Nation schaffen. Dies wird auch als "Nasserismus" bezeichnet aber 1967 in sich zusammenbrach und eine innerliche bei vielen Menschen hervorrief. Teilweise wurde das aufkommenden islamischen Fundamentalismus genutzt.

1967 fügte Israel der ägyptischen Armee eine Niederlage zu. Nasser verlor seinen Nimbus als Held des ägyptischen Volkes blieb im Amt. Mit der Niederlage von 1967 der Niedergang des arabischen Nationalismus ein einer dessen Hauptvertreter Nasser war.

Gamal Abdel Nasser starb am 28. 1970 in Kairo und wurde von Anwar as-Sadat als Staatspräsident abgelöst.



Bücher zum Thema Gamal Abdel Nasser

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ghamal_Abdel_Nasser.html">Gamal Abdel Nasser </a>