Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Regierungsbezirk Gießen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Hessen
Verwaltungssitz: Gießen
Fläche : 5.381 km²
Einwohner : 1.065.028 (2001)
Bevölkerungsdichte : 198 Einwohner/km²
Homepage: www.rp-giessen.de
Karte

Der Regierungsbezirk Gießen ist einer von drei Regierungsbezirken in Hessen . Er liegt in der Mitte des Flächenmäßig ist er der kleinste hessische Bezirk.

Landkreise

Geschichte

Der Regierungsbezirk Gießen wurde am 1. Januar 1981 als 3. Regierungsbezirk in Hessen (neben Darmstadt und Kassel ) errichtet. Von 1945 bis 1968 gab es in Hessen schon einmal Regierungsbezirke (Darmstadt Kassel und Wiesbaden ). 1968 wurde der Regierungsbezirk Wiesbaden jedoch und sein Gebiet dem Regierungsbezirk Darmstadt zugeordnet. Zuge der Kreisreform die 1979 abgeschlossen werden konnte wurde auch die der staatlichen Mittelbehörden neu organisiert und so 1981 der Regierungsbezirk Gießen. Ihm wurden die Gießen Lahn-Dill-Kreis Limburg-Weilburg und Vogelsbergkreis sowie Marburg-Biedenkopf die zuvor mit Ausnahme von Marburg-Biedenkopf zum Darmstadt gehörten. Der Landkreis Marburg-Biedkopf gehörte zum Kassel.


Regierungsbezirke in Hessen :
Darmstadt | Gießen | Kassel



Bücher zum Thema Regierungsbezirk Gießen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gie%DFen_(Bezirk).html">Regierungsbezirk Gießen </a>