Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Giovanni Alfonso Borelli


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Giovanni Alfonso Borelli (* 28. Januar 1608 in Neapel ; † 31. Dezember 1679 in Rom ) war ein italienischer Physiker und Astronom.

Borelli war ein wichtiger Wegbereiter der Biophysik und legte Grundlagen zur Himmelsmechanik von Isaac Newton . Er studierte Mathematik in Pisa und Physik und Astronomie in Florenz. 1656 kehrte er nach Pisa zurück und Professor für Philosophie und Mathematik. 1666 erschien Borellis astronomisches Hauptwerk: "Theoricae Mediceorum ex causis physicis deductae". Hier verfolgte zum Male seit Johannes Kepler die elliptischen Planetenbahnen mit Hilfe der geometrischen Theorie des Franzosen Ismael Boulliau physikalisch erklären: Die Planeten schwimmen im Gleichgewicht zur im Äther und werden von ihren Strahlen Kreis herumgeführt. 1670 formulierte er eine Erklärung der Kapillarität .

Kurz vor seinem Tode gab er wichtiges Werk "Über die Bewegung der Lebewesen" das grundlegend für die Entwicklung der Biophysik wurde. Hier wies er nach dass die Bewegungsvorgänge der Lebewesen die gleichen Gesetzen wie für die der unbelebten Welt.



Bücher zum Thema Giovanni Alfonso Borelli

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Giovanni_Alfonso_Borelli.html">Giovanni Alfonso Borelli </a>