Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Februar 2020 

Gjógv


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Gjógv 1989

Gjógv (sprich: [dschougv] dänisch : Gjov wörtlich: Felsspalte ) ist ein Ort an der Nordostküste Eysturoys auf den Färöern .

  • Einwohner: 53
  • Postleitzahl: FO-476
  • Kommune : Gjáar Kommuna (bestehend aus diesem einen Ort)

Gjógv ist das färöische Wort für Der Ort hat den Namen von der in der sich ein kleiner natürlicher Hafen Nicht nur deswegen ist Gjógv fester Bestandteil Touristenführers. Auch Färinger fahren äußerst gerne hierher den äußersten Nordosten Eysturoys um den einzigartigen dieses Dorfes zu erleben.

Die Schule stammt von 1884 und die Kirche von 1929 .

In Gjogv befindet sich auch eine schöne Jugendherberge mit Zeltplatz.



Bücher zum Thema Gjógv

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gj%F3gv.html">Gjógv </a>