Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Globus (Kartografie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Globus

Der Globus (Mehrzahl: die Globen) ist in der Kartographie ein verkleinertes kugelförmiges Modell eines Himmelskörper die Erde ). Der große Vorteil gegenüber einer Karte ist dass der Globus gleichzeitig flächen- und längengetreu ist. Diese drei Eigenschaften kann Karte nicht gleichzeitig erfüllen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der älteste erhaltene Himmelsglobus ist römisch aus dem 2. Jahrhundert n. Chr Bronze mit 11 cm Durchmesser (heute im Römisch-Germanischen Mainz) und hat vermutlich den Schattenstab einer Sonnenuhr geziert. Ungefähr zu dieser Zeit hat Ptolemäus die Herstellung solcher Globen beschrieben.

Der älteste heute noch erhaltene Erdglobus Martin Behaims Erdapfel welcher 1492 von Martin Behaim in Nürnberg geschaffen wurde und heute Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg aufbewahrt wird.

Unterarten

Es gibt Globen der Sternbilder (Himmelsgloben) des Mondes und anderer Planeten .

Ein Globus im Geographieunterricht

Kleinster Globus

Der wohl kleinste Globus mit 60 Durchmesser wurde von der japanischen Firma NTT erschaffen. Sie stellte ihn im Februar 2004 ( [1] [2] )

Größter Globus und Riesengloben

Es wurden im Laufe der Geschichte größere Globen oder Globenpaare (Erd- und Himmelsglobus) Könige und Fürstenhäuser gebaut. In neuester Zeit große Globen als Werbemittel und Blickfang.

Einige ausgewählte Exemplare: ( sortiert nach Durchmesser )

  • 1 75 m - Ein Globenpaare von Vincenzo Coronelli geschaffen für den Herzog von Parma

  • 3 11 m - Gottorfer Riesenglobus - 1650 - 1664 von Adam Olearius in für Friedrich III. von Schleswig-Holstein-Gottorf (1597 -1659); Globus war drehbar und begehbar. Außenhülle Erdglobus innen Himmelsglobus.( [3] [4] )

  • 3 84 m - Ein Globenpaare von Coronelli geschaffen für den französischen König Ludwig XIV. die sich heute im Besitz der Nationalbibiliothek befinden und reparaturbedürftig in der Orangerie Versailles abgestellt sind.

  • 12 52 m - Der größte drehbare ist Eartha mit einem Durchmesser von 12 m und einem Gewicht von 2721 kg. wurde vom Verlag DeLorme in Yarmouth in (USA) im Jahre 1998 gebaut. Der wohl Globus mit 60 Mikrometer Durchmesser wurde von japanischen Firma NTT DoCoMo gebaut. ( [6] [7] )

Berühmte Globen

Museum

In der österreichischen Nationalbibliothek in Wien es seit dem 14. April 1956 ein Globenmuseum ( Weblink ).

Organisationen

1952 wurde die Internationale Coronelli-Gesellschaft für Globenkunde gegründete die nach Vincenzo Coronelli benannt ist.

Hersteller

Früher wurden Globen nur für Fürstenhäuser Königshäuser hergestellt da dies sehr aufwendig und war. Heute sind Globen ein Artikel wie Andere und stehen in zahlreichen Wohnungen.

  • COLUMBUS Verlag - Krauchenwies - Deutschland - [8]
  • Eureka Cartography - Berkeley Kalifornien - USA - [9]
  • Geo-Institut (Reliefgloben) - Porta Westfalica - Deutschland - [10]
  • Räthgloben 1917 - Leipzig - Deutschland
  • Replogle Globes - Broadview Illinois - USA [11]
  • Scanglobe - Dänemark - [12]
  • Stellanova - Egling-Aufhofen - Deutschland - [13]
  • Zoffoli (Bar Globen) - Poggio Berni - - [14]

Literatur

Siehe auch: Armillarsphäre

Weblinks




Bücher zum Thema Globus (Kartografie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Globus_(Kartographie).html">Globus (Kartografie) </a>