Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Goldenes Horn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Goldenes Horn

Das Goldene Horn bildet gemeinsam mit dem Marmarameer eine mit einem Naturhafen in Istanbul .

Dieser Hafen war der ursprüngliche Siedlungsort der griechischen Kolonisten als sie um 660 v. Chr. Byzanz gründeten. Während des byzantinischen Reichs war Goldene Horn der wichtigste Hafen der Stadt. entlang der Küstenlinie sicherten die Stadt (inzwischen in Konstantinopel ) vor Seeangriffen. Am Eingang zum Horn es eine große Kette die zur Festung Galata auf der Nordseite reichte und verhinderte unerwünschte Schiffe hereinkamen.

Drei Mal wurde diese Sperre überwunden. 10. Jahrhundert ließ Kievan Rus seine Schiffe über Land schleppen nahe wieder ins Wasser setzen und gelangte so das Horn. Das byzantinische Reich empfing ihn seinem griechischen Feuer und besiegte den Angreifer. 1204 während des vierten Kreuzzugs waren venezianische Schiffe in der Lage die Kette einer Art Rammbock zu zerbrechen und so zu halten. 1453 gelang Sultan Mehmed II. mit der Taktik von Rus die Eroberung der Stadt.

Nach dem Fall von Konstantinopel siedelten griechische Bürger Juden Italiener Kaufleute und andere Nicht-Moslems entlang dem Heute ist das goldene Horn auf beiden bewohnt und es gibt Parks entlang der Die Istanbuler Handelskammer hat dort ihren Sitz. Die Galata Brücke 1836 gebaut verbindet das alte Istanbul mit Bezirken von Galata und Pera. Zwei weitere die Atatürk Brücke und die Haliç Brücke sich oberhalb des Horns.

Bis in die 1980er Jahre war das goldene Horn eine Müllhalde. Seit der Säuberung ist es eine touristischen Sehenswürdigkeiten in Istanbul.


Goldenes Horn ist auch der Name eines beliebten in Kroatien. Sie finden diesen unter Goldenes Horn (Kroatien) .



Bücher zum Thema Goldenes Horn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Goldenes_Horn.html">Goldenes Horn </a>