Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Golem


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Golem ist ein Geschöpf in einer alten böhmischen Legende . Diese erzählt wie der berühmte Philosoph Talmudist und Kabbalist Rabbi Judah Löw Prag mit zwei Synagogendienern den Golem aus Lehm erschaffen hat den Juden zu helfen sich von dem Vorwurf rituellen Kindermordes zu befreien.

Die Legende geht in ihrer Urform auf mittelalterliche Wormser Texte zurück welches die Rabbi Löws sein soll.

In der Legende wurde der Golem kabbalistische Rituale zum Leben erweckt durfte aber für profane Zwecke missbraucht werden bzw. ihm der Zettel der unter seiner Zunge lag auf dem das heilige Wort geschrieben stand ihm Leben verlieh an jedem Sabbat (der an dem nach jüdischem Glauben nicht gearbeitet durfte) entfernt werden. Als ihm z.B. das aus der Moldau befohlen wurde geriet er in Raserei. Folge solcher Vorfälle wurde der Golem von Löw wieder zu Lehm verwandelt. Ein Lehmhaufen dem Dachboden der Altneusynagoge in Prag sollen Überreste sein.

Rabbi Judah Löw ( 1511 - 1609 ) ist eine historische Gestalt sein Grab dem alten jüdischen Friedhof in der Prager ist noch heute vielbesuchter Gegenstand der Verehrung.

Der Golem ist heute Teil der Folklore und touristische Golem-Souvenirs werden allenthalben angeboten.

In Rollenspielen gibt es neben dem klassischen Golem Lehm zahlreiche weitere Arten von Golems: Steingolems Seilgolems Feuergolems Eisgolems Holzgolems und viele weitere. werden von einem anderen intelligenten Wesen kontrolliert. Gegensatz zu Elementarwesen besitzen Golems keinen eigenen Willen.

Bei Ludwig Klages bezeichnet Golem den Triumph der "Larve" des "letzten der vom "Geist als Widersacher des Lebens" "nachgeschichtliche" Mensch im Momente seines Unterganges. (vgl. Vom Kosmogenischen Eros)

Weblink



Bücher zum Thema Golem

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Golem.html">Golem </a>