Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Gopher


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gopher (engl. Erdhörnchen) ist ein Informationsdienst der über das Internet mit Hilfe eines Gopher- Clients oder einem Webbrowser abgerufen werden kann. Für die Wahl Namens gibt es 2 Theorien: gopher (Taschenratte) Maskottchen des Bundesstaates und der Universität von oder Go for it`` ab.

Geschichte

Gopher ähnelt dem frühen World Wide Web und wurde 1992 an der Universität von Minnesota entwickelt.

Die Überlegung die zu Gopher führte die umständliche Handhabung von FTP bei dem man sich einloggen muss über Konsolenbefehle in Verzeichnisse wechseln musste um gewünschte Datei zu finden und herunterladen zu Zudem wollte man ein einfach zu administrierendes schaffen das wenig Ressourcen benötigt.

Mitte der 90er Jahre hatte nahezu jede Organisation die über Internetzugang verfügte wie zum Beispiel Universitäten aber Regierungen einen Gopherserver und stellte der Allgemeinheit aus allen Bereichen zur Verfügung.

Mit dem Aufschwung des WWW jedoch die Zeit des so genannten Gopherspace zu Ende.

Heute gibt es nur noch sehr Gopherserver und Gopher ist weitgehend unbekannt.

Funktionsweise

Gopher baut auf das Gopher- Protokoll auf das in RFC 1436 definiert ist.

Gopher bietet im Gegensatz zu HTML-Seiten automatisch generiertes Menü an das aus den aktuellen Verzeichnis befindlichen Dateien generiert wird. Der Server erkennt dabei ob es sich um Verzeichnisse oder Dateien handelt und zeigt dies entsprechende Symbole an wie zum Beispiel das Bild darstellt.

Zusätzlich bieten Gopher-Server auch Konfigurationsdateien an es dem Betreiber erlauben Verweise auf externe zu generieren.

Für den Gopherserver gopherd der zum Beispiel bei der Linux - Distribution Debian mitgeliefert wird sieht diese Datei im folgendermaßen aus:

 Name=Web Server on Athene Type=h Path=GET Host=athene.dnsalias.org Port=80 # Name=NCT Gopher Server Type=1 Path=/ Host=gopher.nct.de  

In dieser Datei ist zum einen Verweis auf einen Webserver aber auch ein Verweis auf einen Gopherserver definiert.

Abgespeichert wird diese Datei in einem des Gopherservers unter dem Namen .Links . Bitte den Punkt vor dem Dateinamen

Im Gegensatz zu Webseiten sind Gopherseiten reine Textdateien ohne Formatierung zum Beispiel Fettschrift oder eingebettete Grafiken.

Clients

Für Gopher gibt es eigene Clients jedoch nicht bei allen Betriebssystem-Distributionen beigelegt werden. Möglichkeit aber den Gopherspace zu erforschen bieten Webbrowser wie zum Beispiel Mozilla . Der Internet Explorer von Microsoft hat diese Fähigkeit vor einiger Zeit eines Sicherheitsbugs verloren - man hielt Gopher nicht wichtig genug ob das Loch zu Im WWW findet man außerdem Webseiten die Schnittstelle vom Gopherspace in das WWW bereitstellen.

Um eine Gopherseite mit einem Webbrowser gibt man die Zeile

  gopher://<gopherserver>/   
ein.

Beispiel:

  gopher://gopher.floodgap.com/   



Bücher zum Thema Gopher

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gopher.html">Gopher </a>