Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Gorch Fock (Segelschulschiff)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gorch Fock ist der Name von zwei weitgehend Schiffen. Sie wurden nach dem Schriftsteller Gorch Fock benannt.

Inhaltsverzeichnis

Segelschulschiff Gorch Fock I

Geschichte

Die Gorch Fock hatte ihren Stapellauf am 3. Mai 1933 bei der Werft [[Blohm + Voss]] Hamburg . Die Bauzeit betrug 100 Tage – Baukosten wurden zum Teil aus Spendensammlungen gedeckt. diente zunächst als Segelschulschiff der Kriegsmarine des Deutschen Reiches .

Nach 1945 kam die Gorch Fock als Reparationsleistung an die UdSSR und wurde dort als Towarischtsch ( russ . Genosse ) wieder als Segelschulschiff in Fahrt gebracht. der Auflösung der Sowjetunion ging das Schiff die Ukraine . Ende der 1990er Jahre war das Schiff in beklagenswertem zur Reparatur in Großbritannien . Weil die Ukraine jedoch die Reparaturkosten aufbringen konnte wurde das Schiff mit Unterstützung deutschen Vereins "Tall Ship Friends" nach Wilhelmshaven gebracht wo es als Flaggschiff der Expo 2000 am Meer diente.

Seit 2003 ist die Gorch Fock I wieder Stralsund zurückgekehrt wo sie Anfang 2004 auch ihren alten Namen zurückerhalten hat. die alte Dame allerdings wieder in See oder stationär im Hafen bleiben wird ist unklar.

Schwesterschiffe

Segelschulschiff Gorch Fock II

Die Gorch Fock II ist das Segelschulschiff der Bundesmarine ihr Heimathafen ist Kiel .

Die Gorch Fock II wurde 1958 nach den leicht modifizierten Bauplänen der Gorch Fock I auf der Hamburger Werft [[Blohm + gebaut und ist seitdem in Dienst. Der genehmigte Bau der Gorch Fock wurde nach Erfahrungen mit dem Untergang der Pamir noch einmal auf Sicherheit getrimmt. Alle Offiziere der Deutschen Marine werden hier ausgebildet verschiedene Unteroffiziere . Außerdem dient "der weiße Schwan der während der langen Fahrten in die unterschiedlichsten auch als Botschafter in Blau für die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Marine . Sie war beispielsweise das erste deutsche Kriegsschiff - und somit der erste Truppenteil Bundeswehr - das ein Land des damaligen Warschauer Pakts besuchte ( Danzig 1974 . Wenig später hatte die letzte politische des Franco -Regimes in Spanien (Opfer: Salvador Puig Antich ) zur Folge dass der für 1975 Besuch der Gorch Fock II in Vigo diskret (auch der Besatzung gegenüber sehr abgesagt und durch einen Verlegenheits-Törn in den und wieder zurück ersetzt wurde.

Die Gorch Fock war Motiv auf Rückseite des alten 10-DM-Scheines. Hierum rankt sich Anekdote die von einem Matrosen der Gorch Fock überliefert ist:

Die Gorch Fock liegt in einem Hafen zu Gast. Die Jungs der US Navy scherzen über das altertümliche Schiff. Ein der Gorch Fock tritt auf einen der zu und zeigt ihm einen 10-Mark-Schein mit Worten: „Nice ship hey?“ Der amerikanische Kamerad nichts mehr sondern kauft ihm den Schein 10 Dollar ab.

Geschichte der Galionsfigur der Gorch Fock

Albatros der Gorch Fock im Sommer 2001

Wohl nur wenige Schiffe haben ihre Galionsfigur so oft gewechselt wie die Gorch II. Dabei blieb die Form der Figur Albatros bis auf Details jedoch gleich. Zuletzt sie sogar innerhalb eines Jahres (2002/2003) zweimal See verloren gegangen.

  • Der erste Albatros von 1958 riss nach wenigen Jahren
  • Die Ersatzfigur ( zweiter Albatros ) war wie die erste auch aus
  • 1969 wurde die Holzfigur aus Gewichtsgründen gegen dritten Albatros ausgetauscht der diesmal aus Polyester war. alte Figur kam ins Museum.
  • Von 2000 bis 2001 wird die Gorch II in der Werft überholt. Als man die Figur abzuschrauben bricht sie ab. Der vierte Albatros ist ebenfalls aus Polyester.
  • In der Nacht zum 11. Dezember 2002 Ärmelkanal ging die Galionsfigur in schwerer See Der fünfte Albatros wurde aus Eschenholz gefertigt.
  • Am 5. Dezember 2003 also ein knappes später verlor die Gorch Fock ihre Galionsfigur 100 Seemeilen westlich der französischen Küste in stürmischen Biskaya . Der sechste Albatros ist wieder aus Polyester diesmal jedoch Inneren verstärkt mit einer Stahlkonstruktion.

Technische Daten

  • Dreimastbark
  • Wasserverdrängung: 1.354 t
  • Länge: 74 m
  • Breite: 12 m
  • Tiefgang: 4 60 m
  • Besatzung: 265 Mann
  • Segelfläche: 1.800 m²

Weblinks



Bücher zum Thema Gorch Fock (Segelschulschiff)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gorch_Fock_(Segelschulschiff).html">Gorch Fock (Segelschulschiff) </a>