Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Gordianus I.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gordianus I. war für 20 Tage - nach einer Quelle vom 19. März bis 9. April 238 - zusammen mit seinem Sohn Gordianus II. als Mitregenten Römischer Kaiser .

Aus dem frühen Leben von Marcus Gordianus Sempronianus Romanus Africanus wie er mit seinen Beinamen genannt wurde ist wenig bekannt. stammte die Familie aus Kleinasien aus Phrygien Galatien oder Kappadokien im heutigen Anatolien .

Neben Gordianus II. hatte Gordian zumindest eine Tochter Maecia Faustina die Mutter des späteren Kaisers Gordianus III. .

Gordianus war bereits 80 Jahre alt er gegen seinen Willen vom Senat nach einem Aufstand der Großgrundbesitzer in zum Kaiser ausgerufen wurde da letztere ihre durch Kaiser Maximinus I. - seiner Abstammung aus Thrakien zufolge auch Maximus Thrax genannt - Gleichzeitig wurde der Maximinus Thrax zum Staatsfeind der als Soldatenkaiser das Römische Reich von Sirmium nahe des heutigen Belgrads aus regiert und dem Senat jegliches verweigert hatte.

Capellianus der Statthalter von Numidien ( Mauretanien ) verhielt sich Maximinus Thrax gegenüber jedoch und besiegte Gordianus II. der keinerlei militärische besaß mit Leichtigkeit. Als Gordianus I. vom seines Sohnes erfuhr beging er noch am Tag Suizid . Daraufhin wurden Balbinus und Pupienus vom Senat als gleichrangige Kaiser eingesetzt Gordians erst 13jähriger Enkel zum Mitregenten und Nachfolger ernannt.

Weblinks


Vorgänger:
Maximinus Thrax ( 235 - 238 )
Liste der römischen Kaiser Nachfolger:
Balbinus & Pupienus ( 238 )



Bücher zum Thema Gordianus I.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gordian_I..html">Gordianus I. </a>