Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

Anna Constantia Gräfin von Cosel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

A. C. von Cosel

Anna Constantia Gräfin von Cosel geb. von Brockdorff (* 17. Oktober 1680 in Depenau ( Holstein ) † 31. März 1765 in Stolpen ) ist die bekannteste Mätresse August des Starken mit dem sie drei Kinder hatte: Constantia von Friesen geb. von Cosel ( 1708 - 1728 ); Friederike Alexandrine von Moszynska geb. von ( 1709 - 1784 ) und Friedrich August von Cosel ( 1712 - 1770 ). Als sie sich zu sehr in Politik einmischte August sich für eine andere zu interessieren begann und auch weil sie August ein schriftliches Eheversprechen erhalten hatte verbannte sie 1713 zuerst nach Pillnitz dann auf die Burg Stolpen . Dort wurde sie ohne Prozess 49 lang bis zu ihrem Tod gefangen gehalten.

Der polnische Schriftsteller Józef Ignacy Kraszewski 1874 das Schicksal dieser Frau in seinem Roman "Gräfin Cosel".

Weblinks



Bücher zum Thema Anna Constantia Gräfin von Cosel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gr%E4fin_Cosel.html">Anna Constantia Gräfin von Cosel </a>