Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Gründerkrise


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die "Gründerkrise" folgte auf den Zeitabschnitt " Gründerjahre ". Eingeleitet wurde sie durch den " Gründerkrach ".

Die Wirtschaft stagniert

Durch den „ Gründerboom “ wurden in Deutschland Überkapazitäten geschaffen. Doch konnten auch nicht durch Export abgebaut werden es in anderen Staaten genauso Überkapazitäten gab. aber England produktiver war wurde von dort importiert wodurch der Absatz deutschen Roheisens erschwert Dieses Erscheinungsbild lässt sich auch auf andere und landwirtschaftliche Erzeugnisse übertragen. So wurde der nach „Schutzzöllen“ auf ausländische Importe laut um Produkte den deutschen Markt zu schützen.

In der Zeit von 1873 bis gingen in Deutschland 61 Banken 4 Eisenbahngesellschaften über 100 Industrieunternehmen in Konkurs. Das führte einem Produktionsrückgang und Verfall der Geldvermögenswerte.

Man kann bei dieser Wirtschaftskrise eigentlich von einer Depression sondern nur von einer Stagnation sprechen da in dieser Zeit nur in den vorhergehenden Jahren überhöhten Wachstumsraten ausgeglichen

Die Folge der Gründerkrise war die Abkehr vom Wirtschaftsliberalismus.



Bücher zum Thema Gründerkrise

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gr%FCnderkrise.html">Gründerkrise </a>