Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Grüner Punkt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Grüne Punkt kennzeichnet die Verpackungen die vom Dualen System Deutschland (DSD) gelben Sack oder der Gelben Tonne oder gelbem Sack entsorgt werden.

Der Grüne Punkt sorgt seit 1990 dass Rohstoffe aus denen Verpackungen gemacht werden Herstellung neuer Produkte genutzt werden. Dies geschieht Vorgaben der Verpackungsverordnung .

Die Entsorgung des mit einem grünen Punkt gekennzeichneten Mülls trägt Duales System Deutschland AG bzw. Herstellerfirmen und nicht die Kommune bzw. der mit den Müllgebühren. Sein Aufdruck auf einer signalisiert dass der Hersteller dieser Verpackung für Sammlung Sortierung und Recycling ein Lizenzentgelt entrichtet Da diese Kosten natürlich Bestandteil der Preiskalkulation sind sie für den Kunden im Kaufpreis Für die Verbraucher ermöglicht die Kennzeichnung mit grünen Punkt eine sehr einfache Trennung von und Verpackung.

Das Symbol des grünen Punktes ist den meisten Fällen nicht grün sondern passt der Farbe der Verpackung an.Es besteht aus in Kreisform miteinander verschlungenen Pfeilen in unterschiedlichen

Die Wiederverwertung der Verpackungen geschieht nach in großtechnischen Anlage wie der SORTEC 3.1 die zur EXPO 2000 in Hannover Betrieb genommen wurde. Die Sortec 3.1 nutzt an der RWTH-Aachen entwickeltes Verfahren zur vollmechanischen kunststoffhaltiger Abfälle.



Bücher zum Thema Grüner Punkt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gr%FCner_Punkt.html">Grüner Punkt </a>