Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Grünkohlessen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Grünkohlessen ist ein alter Brauch in Niedersachsen der v.a. in den Regionen im Oldenburger Land aber auch um Bremen herum ( Verden (Aller) Rotenburg (Wümme) ) gepflegt wird.

Grünkohl (regional auch Braunkohl ) wird nach dem ersten Herbstfrost geerntet. Teilnehmer an einer "Kohl-und-Pinkel-Tour" veranstalten einen Ausflug die Natur zu einem Dorfgasthof. Oft wird Ausflug mit Spielen (z.B. Boßeln ) verbunden. Im Dorfgasthof wird dann Grünkohl mit Kartoffeln und Kasseler Bregenwurst Pinkelwurst oder Kohlwurst serviert. Dazu gibt es viel zu trinken ( Bier Korn). Derjenige der die meisten Portionen kann wird zum "Kohlkönig" gekrönt.

Da viele Betriebe Straßengemeinschaften und Vereine Winter Grünkohlessen veranstalten sind die Dorfgasthäuser an Terminen (Samstage im Januar) oft mehrere Wochen bereits ausgebucht.

Siehe auch



Bücher zum Thema Grünkohlessen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gr%FCnkohlessen.html">Grünkohlessen </a>