Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Granit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Granit im Oberpfälzer Wald

Granite (von lat. granum - das Korn) sind massige grobkristalline gesteine die aus etwa gleichen Teilen Quarz Alkalifeldspat und Plagioklas bestehen. Daneben enthalten sie etwa 20%-40% mafische Minerale ( Biotit Muskovit seltener Amphibole ). Als Akzessorien führen sie Zirkon Apatit Titanit auch Magnetit Rutil Ilmenit . Der Merksatz "Feldspat Quarz und Glimmer die drei vergess nimmer" gibt die Zusammensetzung von Granit etwas wieder.

Granite gehören zu den häufigsten Gesteinen innerhalb der kontinentalen Erdkruste . Sie entstehen primär an Subduktionszonen : die abtauchende (ozeanische) Platte erwärmt sich hohe Wassergehalt lässt Sedimente aufschmelzen dabei entsteht granitisches Magma. Bei orogenen (gebirgsbildenden) Prozessen entsteht Granit.


Man unterscheidet vier verschiedene Typen von Graniten:
<math>\emptyset</math> chem. Zusammen-
setzung von Graniten [%]
<math>SiO_2</math> 72.0
<math>TiO_2</math> 0.25
<math>Al_2O_3</math> 14.7
<math>Fe_2O_3</math> 0.77
<math>FeO</math> 1.41
<math>MnO</math> 0.04
<math>MgO</math> 0.67
<math>CaO</math> 1.85
<math>Na_2O</math> 3.58
<math>K_2O</math> 4.01
<math>P_2O_5</math> 0.07
<math>CO_2</math> 0.06
<math>H_2O</math> 0.54
<math>\mbox{ppm} Rb</math> 220
<math>\mbox{ppm} Sr</math> 110

  • I-Typ Granite gingen aus Magmen hervor die der kontinentalen Erdkruste erstarrten.
  • S-Typ Granite sind das Ergebnis einer Auffschmelzung Sedimentgesteinen.
  • A-Typ Granite treten oft bei beginnendem Aufreißen Kruste in Erscheinung (z.B. auch im Oberrheingraben ).
  • M-Typ Granite entstehen an ozeanischen Inselbögen.

Granite sind meist schwach radioaktiv da sie Spuren von Uran Rubidium und anderen radioaktiven Elementen enthalten. Ein Träger der Radioaktivität ist das in den und Glimmern enthaltene Kalium. Im Allgemeinen ist mittel- bis grobkörnig mit hellgrauer gelblicher oder seltener bläulicher Farbe die vom Charakter der Feldspatkörner bestimmt wird. Frischer Granit ist hart widerstandsfähig außerdem hat er eine schwach angedeutete Bei Verwitterung bilden sich von den Klüften matratzenförmige Verwitterungserscheinungen.

Granite haben eine wirtschaftliche Bedeutung als Bordstein und Innenverkleidung.

Vorkommen von Granit:


Siehe auch: Liste der Gesteine

Weblinks



Bücher zum Thema Granit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Granit.html">Granit </a>