Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Graz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Steiermark
Verwaltungssitz : Graz
Fläche : 127 7 km²
Einwohner : 226.244 (2001)
Bevölkerungsdichte : 1772 4 Einw./km²
Höhe : 353 m
Postleitzahlen : 8010 8020
804? 805?
Vorwahl : 0316
Geografische Lage : 47°04' N.B 15°26' Ö.L.
KFZ-Kennzeichen : G
Amtlicher
Gemeindeschlüssel
:
60101
Gliederung des
Stadtgebietes:
I. Innere Stadt
II. St. Leonhard
III. Geidorf
IV. Lend
V. Gries
VI. Jakomini
VII. Liebenau
VIII. St. Peter
IX. Waltendorf
X. Ries
XI. Mariatrost
XII. Andritz
XIII. Gösting
XIV. Eggenberg
XV. Wetzelsdorf
XVI. Straßgang
XVII. Puntigam
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathaus
8011 Graz
Website: www.graz.at
eMail-Adresse: buergerbuero@stadt.graz.at
Karte: Graz in Steiermark
Politik
Bürgermeister: Siegfried Nagl ( ÖVP )
Bild: Grazer Uhrturm

Graz ist die Hauptstadt des Bundeslandes Steiermark in Österreich und liegt an der Mur . Es ist bevölkerungsmäßig die zweitgrößte Stadt und Universitätsstadt (4 Universitäten mit ca. 40.000

Graz war Austragungsort des Kalachakra im Jahr 2002 und Kulturhauptstadt Europas 2003 .

Inhaltsverzeichnis
1 Sehenswürdigkeiten
2 Geschichte
3 Wirtschaft
4 Kultur
5 Sport
6 Weblinks

Politik

Die Stadtvertretung setzt sich wie folgt zusammen (Stand: Klammer Ergebnisse von 1998):

Sehenswürdigkeiten


Geschichte

Die Römer bauten an der Stelle heutigen Graz ein Kastell . Die Slawen errichteten später eine "kleine Burg" aus dann im Laufe der Zeit eine mächtige entstand. 1128 wird der Name "Graz" in Urkunde des Stiftes Rein erwähnt. Markgrafen aus Geschlecht der Traungauer und der Babenberger machten den Ort zu einem wichtigen Später kam Graz in den Besitz der Habsburger und erhielt 1281 vom Habsburger Kaiser Rudolf I. besondere Privilegien.

Im 14. Jahrhundert wurde Graz Habsburgerresidenz heißt die Habsburger bewohnten die Burg und regierten von aus "Innerösterreich" zu dem die Steiermark Kärnten und Teile des heutigen Italiens und Sloweniens (bis nach Triest ) gehörten.

1586 wurde die erste Universität gegründet. dieser Zeit prägten italienische Künstler und Baumeister Bild der Stadt. Eine der bekanntesten Bauten das Landhaus das im Renaissance -Stil erbaut wurde. Hier herrschten die steirischen Johannes Kepler lehrte an der Stiftsschule (1594-1600).

Die Türken kamen bei ihren Kriegszügen wieder in das Gebiet von Graz. 1619 der ganze Hofstaat nach Wien . 1797 besetzte die französische Armee unter Napoleon_Bonaparte Graz. 1809 konnte ein neuerlicher Angriff Franzosen erfolgreich abgewehrt werden. Während des 2. wurden 16% der Gebäude zerstört aber später aufgebaut.

Wirtschaft

Einige international tätige Firmen mit Sitz Graz:

Kultur

Die wichtigsten Grazer Veranstaltungsorte:

Sport

Weblinks


Bezirke in der Steiermark :
Bruck/Mur | Deutschlandsberg | Feldbach | Fürstenfeld | Graz | Graz-Umgebung | Hartberg | Judenburg | Knittelfeld | Leibnitz | Leoben | Liezen | Mürzzuschlag | Murau | Radkersburg | Voitsberg | Weiz



Bücher zum Thema Graz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Graz.html">Graz </a>