Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Gregor Brand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gregor Brand (* 7. Juni 1957 in Bettenfeld / Eifel Besuch des Regino-Gymnasiums in Prüm ) ist Lyriker Aphoristiker Privatgelehrter und Verleger. ist unter anderem Verfasser von fünf Gedichtbänden Aphorismen sowie einer Vielzahl von Artikeln insbesondere den Themen Intelligenz Hochbegabung moselländische Regionalgeschichte Geistesgeschichte Genealogie.

Biographie

Gregor Brand väterlicherseits jüdischer Abstammung wuchs als Bauernsohn in der katholischen Welt der Eifel auf. Er machte 17 Jahren Abitur und studierte anschließend Rechtswissenschaft in Trier . 1983 wurde er Rechtsassessor und arbeitete als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier. gründete er den Gregor Brand Verlag. Brand Vater zweier Töchter die er als Hausmann erzogen hat. Zahlreiche Gedichte Brands sind in der von Heinz-Theo Homann herausgegebenen Kulturzeitschrift "ETAPPE" erschienen.

Bücher

  • Ausschaltversuche (1985)
  • Der schwarze Drachen stürzt ins Meer (1987)
  • Spätes Zweites Jahrtausend (1998)
  • Gesammelte Gedichte I (2000)
  • Sefer Pralnik (2001)

Weblinks



Bücher zum Thema Gregor Brand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gregor_Brand.html">Gregor Brand </a>