Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Gregorianischer Choral


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen lateinischen unbegleiteten liturgischen Gesang in der katholischen Kirche des frühen Mittelalters.

Er entwickelte sich u. a.aus der Psalmodie und manifestiert sich in Formen wie Antiphon und Responsorium . Der Gregorianische Choral ist benannt nach Gregor I. genannt der Große (um 600n.Chr.). Die Gregors zu dem nach ihm benannten Gesängen erstmals im Prolog des Cantatoriums von Monza 9. Jahrhundert auf. Dort heißt es: "Gregorius composuit..." (Papst Gregor komponierte...)

siehe auch: Neumen Kirchentonarten Quintorganum Quartorganum



Bücher zum Thema Gregorianischer Choral

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gregorianischer_Choral.html">Gregorianischer Choral </a>