Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Grenchen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Für Grenchen bei Bösingen im Kanton Freiburg bitte Bösingen FR.
Wappen Karte
Basisdaten
Kanton : Solothurn
Bezirk : Lebern
Einwohner : 16307 (Dezember 2002)
Postleitzahl : 2540
Geografische Lage : 47° 11 n. Br.
7° 25' ö. L.
Website: www.grenchen.ch
Politik
Stadtpräsident : Boris Banga ( SP )

Grenchen ist eine Stadt im Nordwesten der Schweiz zwischen Solothurn und Biel . Sie liegt am Jurasüdfuss . Mit über 16000 Einwohnern ist sie der grösseren Ortschaften des Kantons Solothurn .

Grenchen ist bekannt für seine Uhrenindustrie seit über 150 Jahren ansässig ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • Um 1000 n. Ch.: Die Grenchner Freiherren am Jurahang eine Burg die 3 Jahrhunderte wurde
  • 1851 : Beginn der industriellen Uhrenherstellung
  • 1918 : Generalstreik (siehe [1] )

Wirtschaft

Verkehr

Obwohl Grenchen eine kleine Stadt ist sie über einen Flugplatz der vor allem Hobbyfliegern und Fallschirmspringern rege benutzt wird.

Der Grenchenbergtunnel ein 8 5 km Eisenbahntunnel der zwischen 1911 und 1915 erbaut wurde bietet eine Verbindung zwischen Mittelland und Delémont / Basel . Der Tunnelbau lockte viele Gastarbeiter vor aus Italien nach Grenchen (siehe [2] ).

Ansässige Unternehmen

Grenchen hat eine grosse und traditionsreiche

Städtepartnerschaften

Partnerschaft mit Neckarsulm (Deutschland) und Selestat ( Frankreich )

Historische Sicht auf Grenchen und die Alpen

Persönlichkeiten

  • Hermann Obrecht Bundesrat von 1935 bis 1940
  • Giuseppe Mazzini Kämpfer für die Unabhängigkeit Italiens im Jahrhundert fand während seiner Verfolgung in Grenchen
  • Yehudi Menuhin Dirigent Ehrenbürger von Grenchen

Weblinks



Bücher zum Thema Grenchen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Grenchen.html">Grenchen </a>