Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 27. August 2014 

Große selbständige Stadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Große selbständige Stadt ist ein Begriff aus dem Kommunalrecht in Niedersachsen .

Nach § 10 der Niedersächsischen Gemeindeordnung sind die 7 Städte Celle Cuxhaven Goslar Hameln Hildesheim Lingen (Ems) und Lüneburg Große selbständige Städte . Diese Städte haben i.d.R. mehr als Einwohner.
"Große selbständige Städte" sind kreisangehörige Gemeinden zu einem Landkreis ) die auf Grund ihrer Größe neben Aufgaben als kreisangehörige Gemeinden teilweise Aufgaben des übernehmen. Sie kommen daher in weiten Teilen " kreisfreien Städten " gleich.

Neben den "Großen selbständigen Städten" gibt in Niedersachsen noch sog. " Selbständige Gemeinden " die ebenfalls zusätzliche Aufgaben vom Landkreis Diese Gemeinden werden in der Gemeindeordnung jedoch namentlich genannt. Sie haben i.d.R. mehr als Einwohner in Ausnahmefällen auch weniger als 30.000.

Siehe auch:




Bücher zum Thema Große selbständige Stadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gro%DFe_selbst%E4ndige_Stadt.html">Große selbständige Stadt </a>