Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 9. April 2020 

Guayana


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Guayana ist eine Landschaft in Südamerika zwischen den Flüssen Amazonas und Orinoco . Sie ist ca. 1.500.000 km² groß.

Das Bergland von Guayana erhebt sich hinter der fruchtbaren sumpfigen schmalen Küstenniederung mit dem Pico da Neblina im SW) und Roraima (2810m). Das Hochland endet absteigend am Rio Negro und am Amazonas .

Überzogen wird das Bergland von Savannen und Graslandschaften und das Tiefland von einem tropischen Regenwald .

Diamanten Gold und Phosphate werden abgebaut. Die Steppen sind besonders für den Anbau von Reis Baumwolle Kakao Zuckerrohren Bananen Kokospalmen Kaffee Kautschuk und Edelhölzer.

Der westliche Teil Guayanas gehört politisch zu Venezuela der Süden zu Brasilien und den Hauptteil teilen sich die Guyana (früher Britisch-Guayana ) und Suriname (früher Niederländisch-Guayana ) sowie Französisch-Guayana .

siehe auch: Guayanabecken Guayanaschwelle



Bücher zum Thema Guayana

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Guayana.html">Guayana </a>