Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Gundelfingen an der Donau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Karte
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Regierungsbezirk_Schwaben
Kreis : Dillingen/Donau
Fläche : 53 97 km²
Einwohner : 7.869 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 146 Einwohner/km²
Höhe : 433 m ü. NN
Postleitzahl : 89423
Vorwahl : 09073
Geografische Lage : 48°33"15' n. Br.
10°22"9' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : DLG
Adresse der Stadtverwaltung: Prof-Bamann-Str. 22
89423 Gundelfingen
Website: www.gundelfingen-donau.de

Politik
Bürgermeister : Franz Kukla ( CSU )

Die Stadt Gundelfingen an der Donau liegt im Landkreis Dillingen im Regierunsgbezirk Schwaben im Freistaat Bayern. Das Städtchen an Donau liegt etwa in der Mitte zwischen Stuttgart München und Augsburg . Eine Blütezeit erlebte die Stadt im Mittelalter noch heute erinnert das Stadtbild daran.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Gundelfingen liegt im Donautal am Rande Schwäbischen Alb . Der Ortskern wird in drei Armen der Brenz durchflossen.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung wird auf ca. 750 datiert. Die Stadtrechte erhielt Gundelfingen 1220 . Während dieser Zeit wurde die Stadtmauer Ihren drei Toren errichtet von denen heute das Untere Tor erhalten ist. Ein wichtiger in der Geschichte der Stadt markiert das 1462 : Die Stadt wehrte sich erfolgreich gegen Belagerung des Kaiserlichen Heeres unter Markgraf von Albrecht Achilles. Herzog Ludwig der Reiche verlieh darauf als Anerkennung der Stadt Ländereien Steuervergünstigungen und einen Wappenbrief. Dieser berechtigte Stadt dazu ein Drittel des Bayerischen Wappens ihr Wappen aufzunehmen. Nach dem Landshuter Erbfolgekrieg wurde die Stadt 1505 der Pfalz-Neuburg angegliedert. Seit 1777 gehört die Stadt Gundelfingen wieder zu Bayern Kurfürst Karl Theodor ).

Wirtschaft

Verkehr

Gundelfingen liegt in der Nähe des Ulm /Elchingen (A8/A7). Die beiden Autobahnen können jeweils ca. 15 Minuten erreicht werden. Die B16 über eine Umgehung an der Stadt vorbeigeführt. liegt an der Donautalbahn ( Ulm - Donauwörth ) und hat einen Bahnhof.

Öffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

  • Peter-Schweizer-Volksschule (Grundschule)
  • Volksschule am Schlachtegg
  • Volkshochschule
  • Musikschule

Freizeit- und Sportanlagen

  • Schwabenstadion
  • Kreissporthalle
  • Brenzhalle
  • Hallenbad
  • Baseball-Anlage

Städtepartnerschaften

Die Stadt unterhält seit 1970 eine mit Beek in den Niederlanden und seit 1992 mit den Gemeinden Louverné und La Chapelle-Anthenaise in Frankreich im Departement Mayenne

Stadtgliederung

1978 wurde im Rahmen der kommunalen die Verwaltungsgemeinschaft Gundelfingen a. d. Donau gegründet. Neben Stadt Gundelfingen gehören dazu die Orte Bächingen d. Brenz Haunsheim und Medlingen. Die zugehörigen besitzen weiterhin Selbständigkeit (eigener Bürgermeister). Zur Verwaltungsgemeinschaft gehören etwa 11.500 Einwohner. Der erste Bürgermeister Stadt Gundelfingen ist gleichzeitig Leiter der VG.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Automobil Veteranen Salon (Automuseum)

Bauwerke

  • Rathaus
  • Unteres Tor
  • Stadtpfarrkirche St. Martin
  • Schloss Schlachtegg



Bücher zum Thema Gundelfingen an der Donau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gundelfingen_an_der_Donau.html">Gundelfingen an der Donau </a>