Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Höllental


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Höllental (Niederösterreich)

Das Höllental in Niederösterreich verläuft zwischen den steilen Kalkmassiven von Schneeberg und Rax und wird von der Schwarza durchflossen.

Höllental (Zugspitze Deutschland)

Das Höllental ist jenes Tal durch der berühmt-berüchtigte Aufstieg von Hammersbach zur Zugspitze im Wettersteingebirge verläuft. Markant ist der gewaltige Einschnitt Höllentalklamm die sich zwischen himmelhohen Felswänden hindurch Die Höllentalangerhütte ist Übernachtungsdomizil für die Bergsteiger die am Folgetag durch das Höllental den Schneeferner auf Deutschlands höchsten Gipfel steigen wollen.

Höllental ( Frankenwald Deutschland)

Das Höllental im Frankenwald ist eines schönsten Täler im Frankenwald. Es wird vom Selbitz durchflossen. Das Höllental ist über Hof und Naila zu erreichen. Das Tal unter Naturschutz. Man kann sehr bequem mit Fahrrad hindurchfahren. Oder man wandert auf einer zahlreichen Wanderwege. Einer der Wege verläuft auf Druckwasserleitung eines alten Elektrizitätswerkes und ist besonders Durch das Höllental verlief früher die Eisenbahnlinie und Planckenstein. Knapp unterhalb des Höllentales beginnt Planckenstein der Rennsteig .

http://frankenwald.bayern-online.de/02_Tourismus/Aktiv/Wandern/Das_Hoellental/

Höllental ( Schwarzwald )

Das Höllental ist eine Schlucht zwischen dem Ort Himmelreich und Hinterzarten . Die Wände sind bis zu 600 hoch. Die engste Stelle befindet sich am

Seit langer Zeit führt eine Straße Freiburg und Donaueschingen durch das Höllental.

Seit 1887 befährt die spektakuläre Höllentalbahn die Schlucht. Die Steigung beträgt 1:18. Höhenunterschied beträgt 441 m.

Links:

http://www.schwarzwald.net/landschaften/hoellental.html

Siehe auch

Hölle_(Begriffsklärung)



Bücher zum Thema Höllental

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/H%F6llental.html">Höllental </a>