Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Handelsgesetzbuch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Handelsgesetzbuch (HGB) ist ein Hauptbestandteil des Handelsrechts. regelt die Rechtsverhältnisse der Kaufleute und wird daher gerne als das der Kaufleute“ bezeichnet. Das Bürgerliche Gesetzbuch gilt für Kaufleute neben dem HGB subsidiär . Das Handelsrecht setzt vor allem auf Rechtsschein um die vorzunehmenden Geschäfte zu erleichtern.

Entstehung

Vorläufer des Handlesrechts war das Allgemeine Handelsgesetzbuch von 1861. Das Handelsgesetzbuch wurde am 10. Mai 1897 erlassen und trat gemeinsam mit dem am 1. Januar 1900 in Kraft. Rechtsgeschichtlich es zu allen Zeiten durch die europäischen Rechtsordnungen (Italien Frankreich) beeinflusst worden. Schon früh war das Handelsrecht in den Edikten der Städte (vgl. Hanse ) entstanden. Noch heute wird durch die der Europäischen Gemeinschaft das Handelsrecht stark beeinflusst. Zum 1. 1998 wurde das Handelsrecht dann durch das (HRefG) an modernere Verhältnisse angepasst.

Inhalt

Neben dem "gewöhnlichen" Handelsrecht beschreibt das auch das Seehandelsrecht. Dieses wird teilweise durch Völkerrecht beeinflusst. Das Inhaltsverzeichnis des Handelsgesetzbuch gliedert wie folgt:

  1. Buch: Handelsstand
    1. Kaufleute
    2. Handelsregister
    3. Handels firma
    4. Handelsbücher (weggefallen)
    5. Prokura und Handlungsvollmacht
    6. Handlungsgehilfen und Handlungslehrlinge
    7. Handelsvertreter
    8. Handelsmakler
  2. Buch: Handelsgesellschaften und stille Gesellschaft
    1. Offene Handelsgesellschaft
    2. Kommanditgesellschaft
    3. stille Gesellschaft
  3. Buch: Handelsbücher
    1. Vorschriften für alle Kaufleute
    2. Eröffnungsbilanz Jahresabschluss
    3. Ergänzende Vorschriften für Kapitalgesellschaften sowie bestimmte
    4. Ergänzende Vorschriften für eingetragene Genossenschaften
    5. Ergänzende Vorschriften für Unternehmen bestimmter Geschäftszweige
    6. Privates Rechnungslegungsgremium Rechnungslegungsbeirat
  4. Buch: Handelsgeschäfte
    1. Allgemeine Vorschriften
    2. Handelskauf
    3. Kommissionsgeschäft
    4. Frachtgeschäft
    5. Speditionsgeschäft
    6. Lagergeschäft
  5. Buch: Seehandel
    1. Allgemeine Vorschriften
    2. Reeder und Reederei
    3. Kapitän
    4. Frachtgeschäft zur Beförderung von Gütern
    5. Beförderung von Reisenden und ihrem Gepäck
    6. (weggefallen)
    7. Haverei
    8. Bergung
    9. Schiffsgläubiger
    10. Versicherung gegen die Gefahren der Seeschifffahrt

Rechtsstreitigkeiten finden regelmäßig vor der Kammer Handelssachen am Landgericht in erster Instanz Angelegenheiten des Handelsregisters nach der freiwilligen Gerichtsbarkeit vor dem Amtsgericht statt. Auch Schiedsgerichte spielen eine Rolle.

Weblinks



Bücher zum Thema Handelsgesetzbuch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/HGB.html">Handelsgesetzbuch </a>