Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Dezember 2018 

Habitus (Biologie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Habitus (Verhalten Erscheinungsform) bedeutet in der Biologie äußere Wesen eines Organismus d.h. die Gesamtheit aller wesentlichen und sichtbaren Eigenarten eines Tieres oder einer Pflanze und ihrer Relationen und Proportionen die eine Bestimmung der Familien- Gattungs- oder sogar Artzugehörigkeit ohne Verwendung eines Bestimmungsschlüssels ermöglichen ("Bestimmung nach Habitus").

Als Beispiel mag die "Butterblume" dienen Zugehörigkeit zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) durch die typischen Merkmale der im runden Blütenstand zusammengefassten von Strahlenblüten umkränzten Röhrenblüten und gelben Blütenfarbe angedeutet wird.

siehe auch: Habitus



Bücher zum Thema Habitus (Biologie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Habitus_%28Biologie%29.html">Habitus (Biologie) </a>